Apple Manager erklären, warum man Apple Maps benutzen sollte

| 14:58 Uhr | 0 Kommentare

Apple Maps hat in den letzten Jahren viele Upgrades erfahren, insbesondere in diesem Herbst mit iOS 15. Jetzt hat CNN zwei Führungskräfte von Apple Maps interviewt, um mehr über den Dienst zu erfahren, einschließlich der Frage, wie die App umgestaltet wurde und warum Apple denkt, dass man den besten Karten-Dienst bietet.

Fotocredit: Apple

Das neue Apple Maps

Apples Produkt- und Designverantwortliche für Apple Maps, David Dorn und Meg Frost, sprachen kürzlich mit CNN über die Überarbeitung der Karten-App des Unternehmens. Frost erläuterte beispielsweise die Neuerungen bei den Wegbeschreibungen und der verbesserten Navigation in der neuen Version von Apples Karten-App. So soll die Erfahrung beim Autofahren, Gehen, Radfahren und den öffentlichen Nahverkehr deutlich verbessert werden.

„Auf einen Blick können Autofahrer eine komplexe Kreuzung schneller als je zuvor verstehen“, so Frost. „Und dieses Detail hilft bei der Entscheidung in Sekundenbruchteilen, welche Abzweigung sie nehmen werden. Wir wollen also, dass die Navigation sowohl sicherer als auch visuell ansprechend ist.“

Apple hat in iOS 15 auch einen 3D-Globus und 3D-Orientierungspunkte zu Apple Maps hinzugefügt. Frost sagte, dass der Globus „die Größe der Länder akkurat darstellt“. Die neuen 3D-Modelle zeigen in ausgewählten Städten Sehenswürdigkeiten. So können Nutzer beispielsweise Wahrzeichen wie die Freiheitsstatue in New York, den Coit Tower in San Francisco, das Dodge Stadium in LA oder auch die Royal Albert Hall in London in Form von imposanten 3D-Nachbauten betrachten. Die Liebe zum Detail bei den 3D-Wahrzeichen reicht bis hin zur farblich korrekten Beleuchtung bestimmter Gebäude. Das 3D-Modell des Philadelphia Museum of Art enthält sogar eine Statue von Rocky.

Vorteile von Apple Maps

Dorn erläuterte zudem, warum iPhone-Nutzer Apple Maps der Konkurrenz vorziehen sollten: Datenschutz, enge Integration mit dem Apple-Ökosystem und die kontinuierlichen Investitionen des Unternehmens in die Plattform, was sich unter anderem in dem neuen Kartenmaterial zeigt, das in einigen Ländern bereits eine deutlich detailliertere Darstellung der Umgebung ermöglicht.

Die Verbesserungen des Kartenmaterials werden in erster Linie beim Zoomen sichtbar. So sind nun Details wie Gras, Bäume, Sportplätze und Parkplätze zu erkennen. Dabei hat Apple auch Straßendetails und Orientierungspunkte erfasst – alles, um ein genaues und nützliches Kartenerlebnis zu ermöglichen. Neben den umfangreichen Kartendaten sollen auch die Suchergebnisse von dem Update profitieren. Apple hat das neue Kartenmaterial bereits in den USA, Kanada, Irland, Großbritannien, Portugal, Spanien und Italien eingeführt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen