Vodafone verabschiedet sich von der MMS

| 8:22 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem sich Vodafone im vergangenen Jahr von der veralteten UMTS- (3G-) Technik verabschiedet hat, hat das Düsseldorfer Unternehmen nun bestätigt, dass im Januar 2023 die MMS folgen. In einem Jahr stellt Vodafone den Multimedia Messaging Service (MMS) ein.

Fotocredit: Vodafone

Vodafone verabschiedet sich von der MMS

Wikipedia umschreibt die MMS wie folgt:

Der Multimedia Messaging Service (MMS) ist als Weiterentwicklung von SMS (Short Message Service) und EMS (Enhanced Message Service) anzusehen und bietet die Möglichkeit, mit einem Mobiltelefon multimediale Nachrichten an andere mobile Endgeräte oder an normale E-Mail-Adressen zu schicken.

Vor rund 20 Jahren eingeführt, feierte die MMS im Dezember 2012 ihre Hochphase. Im besagten Monat wurden 13 Millionen MMS im Vodafone-Netz verschickt. Kleiner Vergleich gefällig? Im selben Monat wurden 1,5 Milliarden SMS verschickt. Mit dem veralteten und kaum noch genutzten MMS-Dienst ist im Vodafone-Netz bald Schluss. Und zwar am 17. Januar 2023.

Der ein oder andere wird sich noch erinnern. Noch weit vor dem schnellen Internet-Surfen in Mobilfunk-Netzen und dem Austausch über Messenger wie iMessage, WhatsApp, Telegram, Facebook-Messenger oder Threema war der Multimedia Messaging Service (MMS) die einzige Möglichkeit, Bilder und Fotos von unterwegs vom eigenen Handy an andere Geräte oder an E-Mail-Empfänger zu senden.

Im Mobilfunk-Netz von Vodafone ist die MMS-Nutzung in den letzten Jahren deutlich gesunken. Auch die Anzahl der Endgeräte, auf denen die Internet-Nutzung und die Verwendung von Apps zum Versand von multimedialen Inhalten nicht möglich ist, hat stark abgenommen. Gängige Alternativen für die MMS sind populäre Messenger wie WhatsApp oder Kommunikationstechnologien wie die ‚Rich Communication Services‘ (RCS) auf Android-Geräten sowie die ‚iMessage‘ auf iPhones.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.