WhatsApp will das Design der Chat-Liste überarbeiten

| 6:59 Uhr | 0 Kommentare

WhatsApp verteilt auch im neuen Jahr fleißig Updates an Beta-Tester. Nachdem sich die Kollegen von WABetaInfo zuletzt das neue Community-Feature genauer angeschaut haben, geben uns die Messenger-Experten heute einen Ausblick auf ein überarbeitetes Design der Chat-Liste. So gibt der aktuelle Beta-Build Hinweise auf den Wegfall von bestimmten UI-Elementen, um die Benutzeroberfläche übersichtlicher zu gestalten.

Fotocredit: WABetaInfo

Überarbeitung der Chat-Liste

Wie WABetaInfo berichtet, will WhatsApp die Übersicht der Chat-Liste mit einem klareren Design verbessern. Beispielsweise hat das Team von WhatsApp in Version 22.1.71 die Optionen „Broadcast“ und „Neue Gruppe“ entfernt.

WABetaInfo merkt an, dass diese Optionen seit Jahren in der App platziert sind. Da Nutzer jedoch bereits neue Gruppen erstellen können, wenn sie einen neuen Chat starten, müsste die App in der Ansicht der Chat-Liste nur die Option „Broadcast“ anbieten, was WhatsApp mit dieser Beta-Version auch tut.

Laut WABetaInfo wird WhatsApp zudem in einem zukünftigen Update einen neuen Einstiegspunkt für „Broadcast“ innerhalb der Kontaktliste einführen, der verfügbar sein wird, wenn der Nutzer auf die Schaltfläche „Neuen Chat starten“ oben rechts tippt. Somit kann auch die „Broadcast“-Option in der Chat-Liste eingespart werden.

Weitere Neuerungen

In den letzten Tagen hat WhatsApp auch damit begonnen, neue Tweaks für die App zu testen. In einem zukünftigen Update wird die App die Profil-Bilder eurer Kontakte zu den Push-Benachrichtigungen hinzufügen, wenn euch jemand eine Nachricht schickt. Das bedeutet, dass jedes Mal, wenn ihr eine neue WhatsApp-Benachrichtigung erhaltet, der Name des Kontakts sowie dessen Profil-Bild in iOS angezeigt wird.

Das wohl größte kommende Update betrifft die Gruppen. Diese sollen in Zukunft deutlich erweitert werden. Mit sogenannten Communitys erhalten Gruppen-Administratoren mehr Kontrolle über Gruppen. Dazu gehört die Möglichkeit, Gruppen innerhalb von Gruppen zu erstellen, ähnlich wie Kanäle unter einer übergeordneten Discord-Community angeordnet sind. Admins können neue Benutzer über einen Community-Einladungslink einladen.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.