Apple möchte Anwender zum iOS 15 Update bewegen

| 14:39 Uhr | 0 Kommentare

Schon vor der Ankündigung von iOS 15 zeigte sich, dass Apple an einem neuen Weg arbeitet, um iPhone- und iPad-Nutzern alternative Sicherheitsupdates zu liefern. Das Unternehmen bestätigte später, dass man Sicherheitspatches für iOS 14 für Benutzer anbieten würde, die nicht bereit waren, auf iOS 15 zu aktualisieren. Wie 9to5Mac berichtet, ist diese Möglichkeit nun nicht mehr gegeben.

Fotocredit: Apple

Keine Sicherheitsupdates für iOS 14

Als iOS 15 auf den Markt kam, sagte Apple, dass iOS eine „Wahl zwischen zwei Software-Update-Versionen“ biete und versprach, Sicherheitsupdates für diejenigen anzubieten, die iOS 14 bevorzugen.

Folglich gab iOS in der App „Einstellungen“ die Wahl zwischen zwei Software-Update-Versionen. Man kann auf die neueste Version von iOS 15 aktualisieren, sobald sie veröffentlicht wird, um die neuesten Funktionen und den umfassendsten Satz an Sicherheitsupdates zu erhalten. Oder man bleibt bei iOS 14 und erhält weiterhin wichtige Sicherheitsupdates, bis man bereit ist, auf die nächste Hauptversion zu aktualisieren.

Bei normalen Versionen werden iOS-Updates im Abschnitt „Softwareupdate“ der App „Einstellungen“ angezeigt, aber als iOS 15 zum ersten Mal herauskam, war es eine Fußnote am unteren Rand der Softwareaktualisierung auf Geräten mit iOS 14 und leicht zu vermeiden. Apples Geduld mit denjenigen, die iOS 15 meiden, scheint in den letzten Monaten geschwunden zu sein, und das Unternehmen „motiviert“ nun iOS 14-Nutzer zum Update. Das iOS 15-Update ist nicht länger eine Fußnote am unteren Ende des Abschnitts „Softwareupdate“ auf einem Gerät mit iOS 14. Viel wichtiger an dieser Stelle ist jedoch, dass Apple anscheinend auch die Veröffentlichung von iOS 14-Sicherheitsupdates eingestellt hat.

So bestätigt 9to5Mac, dass die klare Option, iOS 14 beizubehalten und Updates zu erhalten, mit der Einführung von iOS 15.2 abgeschafft wurde. iPhone-Benutzer, die die neuesten Sicherheitsvorkehrungen nutzen möchten, müssten somit nach dem aktuellen Stand auf iOS 15 aktualisieren. Das gleiche gilt für iPadOS.

Im Oktober hatte Apple zum Beispiel iOS 14.8.1 mit Sicherheitsupdates veröffentlicht. Auf einem iPhone, auf dem noch iOS 14.8 läuft, ist das Update iOS 14.8.1 nicht mehr verfügbar – Apple bietet nur iOS 15.2.1 als Installationsoption an.

iOS 15 ist auf allen Geräten verfügbar, auf denen iOS 14 ausgeführt werden kann. Derzeit ist iOS 15 auf 72 Prozent der Geräte aus den letzten vier Jahren installiert, was eine deutlich geringere Akzeptanzrate ist als bei früheren iOS-Versionen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.