iPhone 14 Pro Konzept zeigt, wie der Wegfall der Notch aussehen könnte

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Präsentation des iPhone 14 (Pro) liegt noch in weiter Ferne, aber Designer sind schon fleißig dabei, ihre Vorstellungskraft freien Lauf zu lassen. In dem neuesten Fan-Rendering des kommenden Apple-Smartphones verzichtet der als „the Hacker 34“ bekannte YouTuber auf die Notch, wie es die Gerüchte derzeit für die Pro-Modelle vorhersagen. Im Gegenzug gibt es das vermutete Hole-Punch-Design. Bei der Gelegenheit widmet sich der Designer auch dem Kamerabuckel und stutzt diesen zurecht.

Fotocredit: the Hacker 34 / YouTube

iPhone 14 Pro ohne Notch und kein Kamerabuckel

Der YouTuber „the Hacker 34“ hat ein Video auf seinem Kanal veröffentlicht, das ein iPhone 14 Pro-Konzept zeigt. Während das Video aufbereitet, was wir bereits über Apples Smartphone gehört haben, geht der Designer einen Schritt weiter, mit einer Idee von iOS 16 und dem Umgang mit all dem zusätzlichen Platz in der Statusleiste ohne Notch.

Doch schauen wir uns zunächst den Nachfolger der Notch an. Mehrfach war in den letzten Wochen zu lesen, dass Apple auf ein Hole-Punch-Design setzt. Beim Hole Punch handelt es sich um eine kleine Aussparung im Display, in der die Frontkamera Platz findet. Ähnlich wie bei der Notch handelt es sich hierbei um eine Lösung, bei der möglichst viel Displayfläche gewonnen werden soll. Mit dem kleinen „Kameraloch“ im Display kann der Displayrand kleiner und daher das Display größer verbaut werden.

Nun heißt es, dass Apple auf eine Kombination aus Kreis und Pille setzen wird. Dementsprechend sehen wir im Konzept anstelle der gewohnten Notch zwei einzelne Aussparungen an der Oberseite. Der größere Ausschnitt könnte die Face ID-Komponenten enthalten. Der runde Ausschnitt könnte die FaceTime-Kamera beherbergen. Der Notch-Ersatz würde die Statusleiste für zusätzliche Symbole freimachen.

Das Konzept der Statusleiste zeigt mehr Informationen, einschließlich des Datums und des Akku-Prozentsatzes – eine Funktion, die auf iPhones mit Face ID schmerzlich vermisst wird. Wir würden diese Änderung auf jeden Fall begrüßen, vor allem da Apple den zusätzlichen Platz, der durch die schmalere Aussparung bei der iPhone 13-Familie entstanden ist, nicht auszunutzen scheint.

Die andere bemerkenswerte Design-Entscheidung im iPhone 14 Pro-Konzept ist, dass die Kameraerhöhung nahezu bündig mit dem Gehäuse abschließt. Lediglich die Linsen stehen einzeln etwas heraus. Wir haben zwar gehört, dass Apple den Kamerabuckel für die iPhone 14-Serie minimieren könnte, aber ob wir eine solche Reduzierung zu sehen bekommen, ist fraglich. Gut sieht es allemal aus. Zudem gibt es eine Idee für ein Always-on-Display und einige weitere Features, die sich ebenfalls im Video zeigen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.