Q1/2022: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Wie angekündigt, hat Apple den gestrigen (späten) Abend genutzt, um die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt zu geben. Mit einem Umsatz von 123,95 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 34,63 Milliarden Dollar konnte Apple das beste Quartal der Unternehmensgeschichte hinlegen. In nahezu allen Produktkategorien konnten die Umsätze gesteigert werden. Lediglich beim iPad sanken aufgrund von Schwierigkeiten innerhalb der Zulieferkette die Umsätze.

Im Anschluss an die Bekanntgabe der reinen Zahlen haben Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri im Rahmen eines Conference Calls interessante Aussagen getätigt.

Wichtigste Fakten zu den Apple Q1/2022 Quartalszahlen

  • Tim Cook ist sehr stolz auf das beste Quartal der Unternehmensgeschichte
  • Jedes große Produkt liegt bei der Kundenzufriedenheit ganz weit vorne
  • iPhone 13 Modelle verkauften sich sehr gut
  • M1 Macs sorgten für bestes Mac-Quartal
  • iPad nach wie vor für Millionen Lehrer, Studenten, Künstler und Kreative unverzichtbar
  • Apple Watch 7 sorgt für Rekord-Quartal bei Wearable
  • Apple erhält zahlreiches Kundenfeedback, wie die Apple Watch Nutzern im Notfall geholfen hat
  • Services entwickeln sich besser als erwartet. Über den App Store wurden bereits mehr als 260 Milliarden Dollar An Entwickler ausbezahlt
  • Apple TV+ hat bislang 890 Award-Nominierungen erhalten und 200 Awards gewonnen.
  • Retail Stores mit größten Umsatz in der Unternehmensgeschichte
  • Apple thematisiert seine sozialen Projekte (RED, Employee Giving Program, Boys & Girls Club of America und Black History Month)
  • Apple arbeitet intensiv daran, bis zum Jahr 2030 über die gesamte Zulieferkette CO2-neutral zu sein
  • mehr als 1,8 Milliarden aktive Apple Geräte sind in Gebrauch
  • Apple blickt auf eine mehr als gesunde Marge von 43,8 Prozent
  • iPhone-Kundenzufriedenheit bei 89 Prozent
  • Apple verwaltet mittlerweile 785 Millionen Abos (Steigerung um 165 Millionen in den letzten zwölf Monaten)
  • Apple erwartet für das laufende Quartal ein Q2-Rekordquartal
  • Wachstum im März Quartal wird etwas nachlassen. Grund hierfür ist der unterschiedliche Marktstart des iPhone 13 im Vergleich zum iPhone 12

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.