Apple feiert Herzmonat (inkl. neuer Apple Watch Herausforderung)

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple feiert im Februar nicht nur den Black History Month, sondern auch den Herzmonat. Aus diesem Grund führt der Hersteller aus Cupertino im kommenden Monat eine Reihe neuer Ressourcen zum Thema Herzgesundheit ein, um Nutzer in den USA auf ihrer Gesundheitsreise zu unterstützen, in Bewegung und informiert zu bleiben.

Darüber hinaus stellt die Apple Heart and Movement Study vorläufige Erkenntnisse zu Trends beim Lebensstil vor, die im Laufe des vergangenen Jahres analysiert wurden. Begleitend dazu gibt es eine neue Aktivitätsherausforderung für die Apple Watch.

Apple feiert Herzmonat

Egal, ob ihr euch im Februar bei Apple Fitness+, dem App Store, der Apple TV App, Apple Podcasts und bei Apple Bücher umschaut, euch werden individuelle Zusammenstellungen zum Herzmonat überdenken Weg laufen. 

Für Apple Watch Besitzer dürfte insbesondere die bevorstehende Apple Watch Challenge spannend sein. Die Herzmonat-Aktivitätsherausforderung soll Menschen aller Fitnessniveaus dabei helfen, ihre Gesundheit stärker in den Vordergrund zu stellen, indem sie am 14. Februar ein 30-minütiges Training absolvieren, um eine besondere Auszeichnung zu erhalten. Um euch zu helfen, die Auszeichnung zu erhalten und aktiv zu bleiben, wird Fitness+ ebenfalls ab dem 14. Februar einen speziellen Bereich mit 30-minütigen antreibenden Workouts anbieten, die euch motivieren, ihre wöchentlichen Trainingsminuten zu absolvieren.

„Wir bei Apple sind der festen Überzeugung, dass man das Wohlbefinden der Menschen verbessern kann, wenn man ihnen Informationen über ihre Gesundheit zur Verfügung stellt“, sagt Jeff Williams, Chief Operating Officer bei Apple. „Das Herz gesund zu halten erfordert einen ganzheitlichen Ansatz – etwas, das wir seit der ersten Generation der Apple Watch in den Mittelpunkt gestellt haben, indem wir neben der Herzfrequenz auch Aktivitäts- und Trainings-Apps integriert haben. Heute können Menschen jeden Alters unsere Produkte und Services nutzen, um mehr über ihre Gesundheit zu erfahren, auf ihre persönlichen Ziele hinzuarbeiten und dabei viel Spaß zu haben.“

Falls ihr in den letzten Tagen richtig mitgezählt habt, dann wisst ihr: Im Monat Februar warten insgesamt drei Apple Watch Herausforderungen auf euch. Neben der hier genannten Herzmonat-Herausforderung gibt es noch die Herausforderung zum Black History Monat sowie zum chinesischen Neujahrsfest. Alle drei Challenges finden auch hierzulande statt.

Neue Erkenntnisse aus der Apple Heart and Movement Study

Die Apple Heart and Movement Study stellt zudem vorläufige Erkenntnisse zu Trends beim Lebensstil vor, die im Laufe des vergangenen Jahres analysiert wurden. Apple schreibt

In einer neuen vorläufigen Analyse von Aktivitätsdaten aus der Apple Heart and Movement Study haben Forscher des Brigham and Women’s Hospital in Zusammenarbeit mit der American Heart Association und Apple herausgefunden, dass die Studienteilnehmer:innen nach der Analyse von mehr als 18 Millionen Trainingseinheiten, die während der Pandemie mit der Apple Watch aufgezeichnet wurden, ihre Aktivitätsminuten am häufigsten durch Gehen, Radfahren und Laufen erreicht haben. Sie fanden auch heraus, dass Teilnehmer:innen im Alter von 65 Jahren und älter tatsächlich eher als jüngere Teilnehmer:innen auf Kurs blieben und ihr Ziel von mindestens 150 Minuten Aktivität pro Woche erreichten. 

Unabhängig von Geschlecht und Alter waren Teilnehmer:innen mit überdurchschnittlicher Cardiofitness im Durchschnitt mehr als 200 Minuten pro Woche aktiv, während die Teilnehmer:innen mit hoher Cardiofitness im Durchschnitt mehr als 300 Minuten pro Woche aktiv waren.

Während sein Team mehr über die wissenschaftlichen Hintergründe dieser Aktivitätstrends und wie sie sich auf die kardiovaskuläre Fitness auswirken, lernt, betont Calum MacRae, MD, PhD, Principal Investigator der Apple Heart and Movement Study, Kardiologe und Professor für Medizin an der Harvard Medical School: „Vieles von dem, was wir über Aktivität und kardiovaskuläre Fitness wissen, basiert auf kleinen Studien mit eine begrenzten Anzahl an Parametern und wenigen Daten über Trends im Zeitverlauf. Die Apple Heart and Movement Study sammelt fortlaufend detaillierte Informationen zu Aktivität und Gesundheit von einer großen Anzahl an Teilnehmern, die die Apple Watch verwenden. Dies ermöglicht den Forschern eine fortlaufende Schätzung der Cardiofitness, einem etablierten Messverfahren der kardiovaskulären Fitness. Durch diese Studie sind wir in der Lage, die Wechselwirkung zwischen Aktivität und Cardiofitness zu analysieren und Trends auf eine Weise zu verfolgen, die bisher nicht möglich war. Wir gehen davon aus, dass die Erforschung der Physiologie in diesem Umfang mit einem so reichhaltigen Forschungsdatensatz Licht auf Wellness und die Erhaltung der Gesundheit werfen wird.“ 

Mehr Informationen zur Apple Heart and Movement Study erhält man durch Download der Research App aus dem App Store. Apple arbeitet auch mit weiteren Forschungseinrichtungen zusammen, um Studien zur Herzgesundheit durchzuführen und zu erforschen, wie die Apple Watch dabei helfen kann, noch größere wissenschaftliche Entdeckungen zu machen. Dazu gehören die Heartline Study und die Heart Failure Study des University Health Network.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.