Apple Watch: Sturzerkennung alarmiert Rettungskräfte nach einem Sturz bei Minusgraden

| 18:19 Uhr | 0 Kommentare

Einer Apple Watch wird zugeschrieben, dass sie einem älteren Mann nach einem Sturz bei Minusgraden das Leben gerettet hat. Lokalen Berichten zufolge stürzte der nicht namentlich genannte Mann in Morrow, Georgia.

Fotocredit: Apple

Die Apple Watch als Unfallhelfer

Wie CBS46 (via KRDO) berichtet, rief die Apple Watch des Betroffenen über die Notrufzentrale von Clayton County den Rettungsdienst. Hilfe traf innerhalb von 12 Minuten ein. Obwohl der Mann „durch die Kälte extrem unterkühlt“ war, kann er seiner Apple Watch danken, dass sie ihm möglicherweise das Leben gerettet hat.

Jeff Moss, Deputy Chief des City of Morrow Fire Department, erklärt:

„Da der Anruf von einer Apple Watch ausgelöst wurde, konnte der Standort des Anrufs nur durch das GPS der Uhr bestimmt werden, das die nächstgelegene Adresse meldete. Das Team des Morrow Fire Department traf zusammen mit Einheiten der Morrow Police am Einsatzort ein und stellte schnell fest, dass sich das Unfallopfer nicht genau an der angegebenen Adresse befand, und begann mit der Suche in der Umgebung.“

Sie fanden den Mann schnell. Natürlich gebührt letztendlich den Noteinsatzkräften die Ehre, da sie vor Ort den Verunglückten wieder stabilisieren konnten. Die Feuerwehr sagt jedoch auch, dass das Schicksal des Mannes „zweifellos“ aufgrund des kalten Wetters viel schlimmer hätte ausfallen können, wenn die Apple Watch nicht den Rettungsdienst alarmiert hätte.

Der Hilferuf über die Apple Watch

Es ist keine Übertreibung, wenn man sagt, dass die beste Funktion der Apple Watch derzeit darin besteht, Leben zu retten bzw. hierbei eine wichtige Rolle zu übernehmen. Und das ist kein Zufall: Die Sturzerkennung und andere Funktionen von Apple haben das Wearable zu einem großartigen Hilfsmittel für Menschen gemacht, die von Stürzen und anderen gesundheitlichen Problemen bedroht sind.

Die Sturzerkennung wird durch die in der Apple Watch (SE und ab Series 4) verbauten Gyro- sowie Beschleunigungssensoren ermöglicht. Die Funktion nutzt die Sensoren des Geräts, um einen schweren Sturz zu erkennen. Im Falle eines Sturzes versucht die Smartwatch den Nutzer mit einem haptischen Feedback und einem Alarmton „anzusprechen“. Der Hinweiston wird dann lauter, so dass jemand in der Nähe ihn hören kann. Wenn der Benutzer nicht eingreift, ruft das Gerät automatisch den Notdienst mit einer aufgezeichneten Nachricht und Standortinformationen an.

Die Funktion ist automatisch scharf geschaltet, wenn der Nutzer beim Einrichten der Apple Watch oder in der Health-App ein Alter von mindestens 55 Jahren hinterlegt hat. Alternativ kann die Sturzerkennung in der Watch-App nachträglich aktiviert werden („Meine Uhr“ > „Notruf SOS“).

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.