Apple erwog den Einsatz von Face ID beim 24 Zoll iMac

| 16:45 Uhr | 0 Kommentare

Im laufenden Jahr wird Apple mindestens vier Macs mit M2-Chip ankündigen. Dabei soll es sich um ein neues MacBook Air, ein neues 13 Zoll Einsteiger MacBook Pro, einen 24 Zoll iMac sowie einen Einsteiger Mac mini handeln. Das berichtete vor kurzem Bloombergs Mark Gurman. Neben dem neuen SoC (System on a Chip) würden sich viele Nutzer auch über den Einsatz von Face ID beim Mac freuen, doch die Chancen hierfür stehen nicht allzu gut.

Fotocredit: Apple

Wann kommt Face ID für den Mac?

Es ist schon eine Weile her, dass die Gerüchte über Face ID für den Mac aufkamen. Angefangen hat es mit einem Hinweis im Jahr 2020 in der Beta von macOS Big Sur. Laut Mark Gurman war der Einsatz von Face ID tatsächlich geplant. So erklärt er in seinem neuen „Power On“ Newsletter, dass Apples Gesichtserkennung ursprünglich für den M1 iMac im vergangenen Jahr vorgesehen war.

Es ist nicht bekannt, was Apple davon abgehalten hat, diese Funktion nicht auf den Markt zu bringen. Möglicherweise war der enge Zeitplan verantwortlich. Doch wie sieht es für die Zukunft aus? Werden wir bald Face ID am Mac nutzen können?

Der iMac hatte zwar keine Notch, war aber offenbar ein Favorit für das Feature, da sein Display dick genug ist, um die Komponenten unterzubringen. Die MacBook-Reihe hat relativ dünne Bildschirme, die die FaceTime HD-Kamera aufnehmen können, aber nicht tief genug sind, um Face ID zu ermöglichen.

Aufgrund der geringen Dicke der MacBooks geht Gurman davon aus, dass Face ID, wenn es auf den Mac kommt, „zuerst auf einem iMac oder einem externen Monitor“ zum Einsatz kommen wird. Apple habe „definitiv daran gearbeitet, aber die Zeit wird zeigen, ob sie es auf den Markt bringen.“

Gurmans Kommentare spiegeln frühere Berichte zu diesem Thema wider, darunter einen vom Januar 2021, in dem es hieß, dass Apple an der Funktion arbeite. Im Juli hieß es dann, dass Face ID in den kommenden Jahren auf den Mac kommen wird. Apple selbst sagte jedoch im Oktober, dass Touch ID derzeit die bessere Lösung für den Mac sei. Somit werden wir uns wohl noch etwas gedulden müssen, möglicherweise einige Jahre.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.