Apple Stores in Frankreich kehren zu regulären Öffnungszeiten zurück

| 18:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple Stores in Frankreich kehren ab sofort wieder zu ihren regulären Öffnungszeiten zurück, nachdem diese im Hinblick auf die Omikron-Welle im Dezember stark eingeschränkt wurden.

Fotocredit: Apple

Apple Stores in Frankreich kehren zu regulären Öffnungszeiten zurück

Rund um den Globus läuft nach wie vor der Kampf gegen COVID-19. Einige Länder haben die Omikron-Welle bzw. den Hochpunkt der Welle bereits hinter sich gelassen, während andere Länder noch mittendrin stecken. In Frankreich hat sich Apple nun dazu entschieden, seine Stores wieder zu den regulären Öffnungszeiten zu öffnen.

Während der schlimmsten Phase der COVID-19 Pandemie hatte Apple seine weltweiten Stores geschlossen. Anschließend hatten die Verantwortlichen die Stores je nach Region wieder komplett geöffnet, mit eingeschränkten Öffnungszeiten geöffnet und teilweise auch wieder komplett geschlossen.

In Frankreich begrüßten die Apple Stores ihre Kunden zuletzt mit eingeschränkten Öffnungszeiten. Wie Consomac zu berichten weiß, haben ab sofort wieder alle 20 Apple Stores in Frankreich wieder zu regulären Öffnungszeiten geöffnet. Der Hersteller empfiehlt allerdings, dass sich Kunden vorab einen Termin buchen. Zudem legt Apple nach wie vor höchste Priorität auf die Sicherheit der Kunden. Apple Store Besucher sind müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, die Anzahl der Personen im Store is begrenzt, es gibt Abstandsregeln und im Store erfolgt eine kontinuierliche Reinigung.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.