Google kündigt „Privacy Sandbox für Android“ an

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Google hat heute eine mehrjährige Initiative namens „Privacy Sandbox für Android“ angekündigt. Diese dient dem Ziel, neue, datenschutzfreundliche Werbelösungen einzuführen.

Google kündigt „Privacy Sandbox für Android“ an

Mobile Apps sind mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Derzeit sind über 90 Prozent aller Apps bei Google Play kostenlos. Dabei spielt digitale Werbung natürlich eine wichtige Rolle. Google ist der Meinung, dass für ein funktionierendes App-Ökosystem, von dem Nutzer, Entwickler und Unternehmen gleichermaßen profitieren, die Funktionsweise digitaler Werbung in der Branche weiter optimiert und der Datenschutz weiter verbessert werden muss. Aus diesem Grund hat Google ursprünglich die Werbe-ID entwickelt, um den Nutzer mehr Kontrolle zu geben. Vergangenes Jahr hat man verbesserte Kontrollmöglichkeiten eingeführt. Nun ist das Unternehmen jedoch der Auffassung, dass es wichtig ist, noch weiter zu gehen.

Google schreibt

Heute kündigen wir eine mehrjährige Initiative an: die Entwicklung der Privacy Sandbox für Android – mit dem Ziel, neue, datenschutzfreundliche Werbelösungen einzuführen. Diese Lösungen kommen ohne App-übergreifende Identifier aus und beschränken die Weitergabe von Nutzerdaten an Dritte. Außerdem beschäftigen wir uns mit Technologien, mit denen sich die Wahrscheinlichkeit unbemerkter Datenerhebung reduzieren lässt. Hierzu zählt unter anderem die sicherere Einbindung von Apps in Werbe-SDKs.

In Anlehnung an Apples „App Tracking Transparenz“ heißt es seitens Google

Wir wissen, dass andere Plattformen einen anderen Ansatz für Ads Privacy gewählt haben, beispielsweise dadurch, dass sie vorhandene Tools, die von Entwickler:innen und Werbetreibenden verwendet werden, unverblümt einschränken. Wir sind der Meinung, dass solche Strategien ineffektiv sein können, den Datenschutz beeinträchtigen und zu schlechteren Ergebnissen für Entwickler:innen führen, wenn nicht zuerst eine alternative Technologie angeboten wird.

Mit der Privacy Sandbox für Android wollen wir effektive und datenschutzfreundliche Werbelösungen entwickeln, bei denen sich die Nutzer:innen sicher sein können, dass ihre Daten geschützt sind. Entwickler:innen und Unternehmen wollen wir Tools an die Hand geben, die sie brauchen, um auf mobilen Plattformen erfolgreich zu sein. Während wir diese neuen Lösungen entwerfen, entwickeln und testen, werden wir die bestehenden Funktionen der Anzeigenplattform mindestens zwei Jahre lang weiter fördern. Wir beabsichtigen, künftige Änderungen frühzeitig anzukündigen.

An dieser Stelle sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass es sich bei Google um ein Unternehmen handelt, welches Geld durch Werbung verdient.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.