Apple TV+ präsentiert auf dem SXSW Film Festival vier neue Serien und einen neuen Film

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ hat sein Angebot an neuen Serien und Filmen vorgestellt, die auf dem SXSW Film Festival 2022 im März ihre Premiere feiern werden, darunter „Cha Cha Real Smooth“ und „The Big Conn“.

Cooper Raiff und Dakota Johnson im Apple Original Film “Cha Cha Real Smooth“ / Fotocredit: Apple TV+

Apples Aufgebot für die SXSW

Der Tech-Gigant aus Cupertino wird auf der SXSW, die vom 11. bis 19. März stattfindet, vier neue Serien und einen neuen Originalfilm vorstellen. Es ist das erste Mal, dass die SXSW seit dem Beginn der Pandemie zu einem persönlichen Format zurückkehrt.

Auf dem Festival wird Apple den Film „Cha Cha Real Smooth“ mit Dakota Johnson in der Hauptrolle und unter der Regie von Cooper Raiff vorstellen. Der Film wird auf dem SXSW präsentiert, nachdem er auf dem Sundance Film Festival den Publikumspreis gewonnen hat.

„Der 22-jährige Andrew, frisch vom College und ohne klaren Lebensplan, sitzt zu Hause bei seiner Familie in New Jersey fest“, schreibt Apple über die Serie. „Aber wenn es eine Sache gibt, die in seinen nicht existierenden Lebenslauf gehört, dann ist es, wie man eine Party in Gang bringt, was ihm den perfekten Job als Motivationstänzer bei Bar- und Bat-Mizwas für die Klassenkameraden seines jüngeren Bruders einbringt. Als Andrew sich mit der örtlichen Mutter Domino und ihrer Tochter Lola anfreundet, entdeckt er endlich eine Zukunft, die er sich wünscht – auch wenn es vielleicht nicht seine eigene ist.“

Neben dem Film stellt Apple auf dem Filmfestival auch vier neue Serien vor, darunter die WeWork-basierte Serie „WeCrashed“, die Earvin „Magic“ Johnson Dokumentation „They Call Me Magic“ und das metaphysische Drama „Shining Girls“.

Darüber hinaus wird Apple TV+ erstmals „The Big Conn“ zeigen, eine Serie über den Anwalt Eric C. Conn von den Produzenten von „McMillion$“. Die vierteilige Dokumentarserie wird auch zusammen mit einem begleitenden Podcast veröffentlicht werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.