Nach der Freigabe von iOS 15.3.1: Apple stoppt Signatur von iOS 15.3

| 13:30 Uhr | 0 Kommentare

Wenige Tage nachdem Apple die finale Version von iOS 15.3.1 veröffentlicht hat, haben die Verantwortlichen in Cupertino nun iOS 15.3 die Signatur entzogen. Diese Entscheidung kommt nicht wirklich überraschend und wiederholt sich alle paar Wochen. Nun hat es iOS 15.3 getroffen.

Apple stoppt Signatur von iOS 15.3

Mit iOS 15.3.1 hat Apple vor wenigen Tagen ein Bugfix-Update für iPhone und iPad veröffentlicht. Das Update behebt das Problem, dass Brailledisplays unter Umständen nicht reagieren. Zudem wurde eine Sicherheitslücke in WebKit geschlossen, über die Angreifer schädlichen Code ausführen konnten.

Wenige Tage nach der Freigabe von iOS 15.3.1 hat Apple nun die Signatur von iOS 15.3 gestoppt. Was bedeutet das? Apple gewährt nach der Freigabe einer neuen iOS-Version ein bestimmtes Zeitfenster, so dass ein Downgrade auf eine ältere Version grds. möglich ist. Dies kann manchmal sinnvoll sein, wenn mit der neuen Version Probleme auftreten. Dann können Anwender zurück auf die funktionierende Version.

Die Arbeiten an iOS 15.4 sind mittlerweile im vollen Gange. Aktuell sind wir bei der Beta 3 angekommen. Die finale Freigabe des X.4 Updates erwarten wir im März.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.