iPhone 14 Pro Design in Stein gemeißelt – Foxconn beginnt mit Testproduktion

| 16:04 Uhr | 0 Kommentare

Der jährliche Aktualisierungszyklus des iPhone ist eine gut geölte Maschine, die vor der geplanten Veröffentlichung im Herbst zahlreiche Schritte und große Investitionen in Zeit und Ressourcen bei mehreren Unternehmen erfordert. Das „iPhone 14“, hat nun offenbar eine wichtige Phase erreicht. So berichtet Taiwan Economic Times, dass Apples größter Zulieferer Foxconn mit der Testproduktion des iPhone 14 Pro begonnen hat, was darauf hindeutet, dass Apple das Design des Geräts fertiggestellt hat.

iPhone 14 Pro Testproduktion startet

Dem Bericht zufolge wird Foxconn die höherwertigen Modelle des iPhone 14 herstellen, während Luxshare, ein weiterer Apple-Zulieferer, die beiden günstigeren Modelle übernehmen wird. Foxconn wird mit der OEM-Testproduktion des iPhone 14 Pro beginnen, um sicherzustellen, dass das Gerät den Standards von Apple entspricht, um die Massenproduktion im Laufe des Jahres vorzubereiten.

Apple führt seine Testproduktion in der Regel Mitte bis Ende Februar durch, wobei in der Vergangenheit der Montagepartner Luxshare in den Prozess eingebunden war. Es wird jedoch berichtet, dass Luxshare den Auftrag für die Produktionsdienstleistung zu diesem Zeitpunkt nicht erhalten hat, was den Verdacht aufkommen lässt, dass es eine Änderung in der Fertigung gibt. Luxshare hatte den ersten Montageauftrag für das iPhone 13 Pro erhalten und sich rund 3 Prozent der Aufträge im Jahr 2021 gesichert.

Da man davon ausgeht, dass der Produktionsauftrag ein Indikator für künftige Aufträge von Apple ist, wird vermutet, dass Luxshare nicht maßgeblich an der Fertigung des Pro-Modells beteiligt sein wird, wohl aber an der Herstellung des Standardmodells.

Im Herbst 2022 wird Apple voraussichtlich vier neue iPhone 14 (Pro) Modelle auf den Markt bringen. Dabei soll es sich um ein 6,1 Zoll und 6,7 Zoll iPhone 14 (Max) sowie um ein 6,1 Zoll und 6,7 Zoll iPhone 14 Pro (Max) handeln. Gerüchten zufolge soll das iPhone 14 Pro (Max) ein komplett neues Design mit einer Loch- und Pillenaussparung anstelle der regulären Notch aufweisen, da Apple plant, einige Sensoren unter dem Display zu verstecken.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.