Ukraine bittet Apple um Hilfe

| 11:42 Uhr | 0 Kommentare

Der ukrainische Vize-Premierminister Mykhailo Fedorov hat sich in einem Brief an Apple Chef Tim Cook gewandt, um das Unternehmen in Cupertino in der aktuellen Situation um Hilfe zu bitten. So forderte er Apple unter anderem auf, den Verkauf von Produkten in Russland zu stoppen und gleichzeitig den Zugang zum App Store in Russland zu sperren.

Ukraine bittet Apple um Hilfe

In einem Brief an Tim Cook bittet Mykhailo Fedorov Apple inmitten der Invasion um Unterstützung und fordert den Hersteller aus Cupertino auf, seine Dienste in Russland einzustellen und den Verkauf von Produkten zu stoppen.

In dem Schreiben heißt es unter anderem

Ich appelliere an Sie, und ich bin sicher, Sie werden nicht nur hören, sondern auch alles dafür tun, um die Ukraine, Europa und schließlich die gesamte demokratische Welt vor blutiger autoritärer Aggression zu schützen – die Lieferung von Apple-Diensten und -Produkten an die Russische Föderation einzustellen, einschließlich den Zugang zum App Store zu sperren!

Wir sind sicher, dass solche Aktionen die Jugend und die aktive Bevölkerung Russlands motivieren werden, die schändliche militärische Aggression proaktiv zu stoppen.

Apple betreibt in Russland unter anderem einen Online-Store, um iPhones, Macs und andere Prunkte zu verkaufen. Darüberhinaus betreibt der Hersteller verschiedene Services, einschließlich des App Stores.

Bereits gestern meldete sich Apple CEO Tim Cook per Twitter zu Wort und gab zu verstehen, dass man die humanitäre Hilfe in der Ukraine unterstützen wird. Gleichzeitig brachte er seine Sorge zur aktuellen Situation in der Ukraine zum Ausdruck.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.