Apple erhöht COVID-19-Tests für Mitarbeiter im Einzelhandel

| 16:36 Uhr | 0 Kommentare

Apple passt seine COVID-19-Richtlinien für Einzelhandelsmitarbeiter in den USA erneut an. Bloomberg zufolge plant Apple, dass sich Mitarbeiter (unabhängig vom Impfstatus) künftig zweimal pro Woche testen, was eine Erhöhung gegenüber der derzeitigen Regelung darstellt, wonach sie nur einmal pro Woche getestet werden. Die Änderung erfolgt zu einem Zeitpunkt, zu dem Apple über die Aufhebung der Maskenpflicht für seine Einzelhandelsmitarbeiter nachdenkt.

Apple Stores passen COVID-19-Protokolle erneut an

Apple kündigte die jüngste Änderung für seine Einzelhandelsgeschäfte am Dienstag in einem Memo an die Mitarbeiter an. Das Unternehmen erklärte, dass jeder Mitarbeiter nun zweimal pro Woche einen Selbsttest durchführen muss, die Ergebnisse aber nicht mehr zur Überprüfung eingereicht werden müssen.

„Basierend auf den Erkenntnissen, die wir aus unserem Pilotprojekt gewonnen haben, muss sich nun jeder zweimal pro Woche selbst testen, unabhängig vom Impfstatus“, so das Unternehmen in der Mitteilung. „Darüber hinaus sind Sie nicht mehr verpflichtet, Ihre Testergebnisse zur Überprüfung einzureichen.

Apple teilte den Mitarbeitern im Einzelhandel außerdem mit, dass das Unternehmen seine aktuellen Richtlinien zum Tragen von Gesichtsmasken für Einzelhandelsmitarbeiter überprüfe, aber dass „Teammitglieder bis auf Weiteres weiterhin eine Gesichtsmaske im Geschäft tragen sollten“. In der vergangenen Woche hatte Apple die Pflicht zum Tragen von Gesichtsmasken für Kunden in US-Läden aufgehoben, die Pflicht für Mitarbeiter jedoch beibehalten.

Apple hat seine COVID-19-Richtlinien im Einzelhandel mehrfach angepasst, um auf Fallzahlen, Varianten und auch Einkaufstrends zu reagieren. Das Unternehmen betont, dass sich die Richtlinien in Zukunft wieder ändern könnten, hofft aber, „dass die Fallzahlen niedrig bleiben und diese Protokolle für die absehbare Zukunft in Kraft bleiben werden“.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.