Tandem-OLED: Apple könnte neue Displays von Samsung ab 2024 für das iPad einsetzen

| 17:20 Uhr | 0 Kommentare

Einem neuen Bericht von The Elec zufolge hat Samsung mit der Entwicklung fortschrittlicher OLED-Panels begonnen. Die sogenannten „Tandem“-Series Panels sollen heller sowie langlebiger sein und ab 2024 auch in Produkten von Apple zum Einsatz kommen. Ein heißer Kandidat für den Start ist das iPad.

Neue OLED-Panels für das iPad

Berichten zufolge beabsichtigt Apple im Jahr 2024 ein iPad mit einem OLED-Display von Samsung auf den Markt zu bringen. Apple und Samsung arbeiteten angeblich bereits gemeinsam an der Entwicklung eines 10,86-Zoll-OLED-Panels im Jahr 2021. Die Arbeit an dem Display wurde jedoch eingestellt, da Samsung nicht in der Lage war, genügend Panels zum angemessenen Preis herzustellen.

Apple sucht nun nach OLED-Panels, die eine „Two-Stack-Tandem-Struktur“ mit zwei Emissionsschichten aufweisen, wodurch sich die Helligkeit verdoppelt und die Lebensdauer von OLED-Displays vervierfacht wird. Samsung soll aktiv an der Entwicklung dieser Two-Stack-Panels arbeiten, die das Unternehmen als T-Series (T für Tandem) bezeichnet. Durch die Verwendung von zwei übereinanderliegenden Ebenen aus selbstleuchtenden Dioden will Samsung eine Leuchtkraft von zunächst bis zu 1700 Candela erzielen. Die längere Lebensdauer soll durch die abwechselnde Nutzung der beiden Ebenen ermöglicht werden.

Anfangs wird die neue OLED-Technologie angeblich ab dem nächsten Jahr in Samsung-eigenen Produkten eingesetzt, ab 2024 soll auch Apple folgen, zunächst mit dem iPad. Apple könnte dann schon eine zweite, verbesserte Generation der Tandem-OLED-Panels erhalten. Es ist zu erwarten, dass anschließend die fortschrittlichen Panels auch in MacBooks und iMacs zum Einsatz kommen. Apple verwendet derzeit OLED-Displays für das iPhone und die Apple Watch, während Macs und iPads auf LCD- und Mini-LED beschränkt sind.

Kategorie: iPad

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.