M2 MacBook Air und M2 MacBook Pro kommen im Laufe des Jahres

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Nach dem M1 ist vor dem M2. Nachdem kürzlich Mac Studio vorgestellt wurde, werden im Laufe dieses Jahres weitere neue Macs auf den Markt gebracht. Mit von der Partie werden ein neues MacBook Air und ein neues 13 Zoll MacBook Pro sein. Beide Geräte sollen über den neuen M2-Chip verfügen.

M2 MacBook Air und M2 MacBook Pro kommen im Laufe des Jahres

Im Juni 2020 hatte Apple den Wechsel von Intel zu Apple Silicon angekündigt. Im Herbst 2020 erschienen die ersten Macs mit M1-Chip. In diesem Jahr werden die ersten Macs die zweite Generation der Apple Silicon Chips erhalten, allen voran das MacBook Air und das 13 Zoll MacBook Pro.

9to5Mac weiß zu berichten, dass Apple an zwei neuen MacBooks mit M2-Chip arbeitet, die im Laufe dieses Jahres erscheinen werden. Dabei handelt es sich um das MacBook Air sowie das 13 Zoll MacBook Pro.

Gerüchte zu einem neuen MacBook Air geistern schon seit einiger Zeit umher. Dabei soll es sich um ein komplett neues MacBook Air handelt, welches die Designelemente des neuen MacBook Pro übernimmt, dabei gleichzeitig jedoch dünner und leichter wird. Während Analyst Ming Chi Kuo davon ausgeht, dass Apple dem kommenden MacBook Air einen Chip der M1-Serie verpasst, konnte 9to5Mac aus zuverlässiger Quelle in Erfahrung bringen, dass Apple vielmehr auf den M2-Chip setzen wird.

Das MacBook Air 2022 wird unter dem Codenamen J413 entwickelt. Der verwendete M2-Chip (intern als „Staten“ bezeichnet) basiert auf dem A15-Chip. Der M2 soll über 8 CPU-Kerne und 9 oder 10 GPU-Kerne verfügen. Der M2 Chip soll die aktuellen Macs mit M1 ersetzen und nicht die High-End-Modelle mit M1 Pro, M1 Max und M1 Ultra. Zu einem späteren Zeitpunkt werden dann Macs mit M2 Pro, M2 Max und M2 Ultra erwartet.

Auch ein neues 13 Zoll MacBook Pro mit M2 ist in Arbeit. Dieses Gerät trägt den Informationen zufolge den Codenamen J493. Das Gerät basiert auf dem bisherigen 13 Zoll MacBook Pro und soll keine größeren Designänderungen erhalten.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.