Vodafone: Glasfaserausbau schreitet voran

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Homeoffice, Homeschooling, Online-Gaming, Streaming und Co., eine leistungsfähige und zuverlässige Internet-Verbindung in den eigenen vier Wänden (oder wo auch immer) ist wichtiger denn je. Um die Leistungsfähigkeit der eigenen Netze zu sichern, baut Vodafone sein Netz permanent aus. Nun haben die Verantwortlichen des Düsseldorfer Unternehmens bekannt gegeben, dass man mehr Glasfaser-Technik im Kabelnetz verwendet.

Fotocredit: Vodafone

Vodafone treibt Glasfaserausbau voran

In Bremen hat Vodafone das Kabel-Glasfasernetz zuletzt vollständig mit der Gigabit-Technologie DOCSIS 3.1 aufgerüstet. Mehr als 300.000 Haushalte können hier mit bis zu 1.000 Mbit/s im Internet surfen. In weiten Teilen des Bremer Stadtgebietes profitiert nun ein Drittel der Kabel-Haushalte von mehreren Dutzend neuen Glasfaser-Strecken. In insgesamt zehn Stadtteilen entstehen zudem rund 300 neue Glasfaser-Knoten. Außerdem werden 25 Mobilfunk-Masten per Glasfaser erschlossen und so für den 5G-Ausbau vorbereitet. Mit dem Ausbau macht Vodafone sein Netz vor Ort achtmal leistungsfähiger. Damit steht für den steigenden Datenverkehr jederzeit ausreichend Kapazität zur Verfügung. Zudem schafft Vodafone die Voraussetzung für den weiteren Tempo-Ausbau bei der Down- und Upload-Geschwindigkeit. Der Glasfaser-Ausbau in Bremen soll im März 2023 vollendet sein.

Vodafone betont

Vorgärten, Keller und Hauswände muss Vodafone für den Glasfaser-Ausbau nicht antasten. Denn auf den letzten Metern zum Gebäude setzt Vodafone die bewährte Gigabit-Technologie DOCSIS ein. Mit der sind heute schon Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde und zukünftig ein Vielfaches mehr möglich. Das macht das Netz zukunftssicher, denn je nach Bedarf können die Übertragungsraten sowohl im Download als auch im Upload Schritt für Schritt erhöht werden.

Die Nachfrage nach gigabitschnellen Internet-Anschlüssen ist größer denn je. Denn der Datenverkehr wird in den kommenden Jahren rasant ansteigen. Um diese Mengen an Bits und Bytes zu transportieren, sind leistungsstarke Internet-Anschlüsse für Unternehmen und private Haushalte zwingend notwendig. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht heute in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz schon über 24 Millionen Haushalte, davon mehr als 23 Millionen mit Gigabit-Geschwindigkeit. Bis 2022 wird Vodafone zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Anschlüssen versorgen – und setzt dafür auf einen Technologie-Mix aus Kabel und Glasfaser.

Nicht nur Vodafone arbeitet stetig daran, das eigene Glasfasernetz auszubauen, auch die Telekom hat kürzlich einen neuen Sachstand zum Glasfaserausbau bekannt gegeben und zudem eine Kooperation mit 1&1 und wilhelm.tel.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.