Apple iPhone 14: Pro-Modelle werden etwas größer, kein Mini-Modell mehr

| 8:37 Uhr | 0 Kommentare

Die ersten neuen Apple Produkte wurden in der vergangenen Woche vorgestellt. Diesen Freitag feiern iPhone SE 3, iPad Air 5, Mac Studio und Studio Display ihren Verkaufsstart. Dies werden jedoch nicht die einzigen Apple Neuheiten im Laufe dieses Jahres sein. In erster Linie denken wir an die iPhone 14 Familie, die für Herbst erwartet wird. Zu dieser tauchen nun neue Informationen auf.

Infos zur iPhone 14 Familie

Die Vorstellung der iPhone 13 Familie liegt rund sechs Monate hinter uns, in etwa einem halben Jahr wird Apple das iPhone 14 und iPhone 14 Pro ankündigen. Die allermeisten Hardwareentscheidungen dürften bereits getroffen worden sein.

Glaubt man den Quellen von 9to5Mac so wird Apple in diesem Jahr auf ein „Mini“-Modell verzichten (kein neues Gerücht). Das neue iPhone 14 (Codenamen D27 und D28) wird in den Größen 6,1 Zoll und 6,7 Zoll verfügbar sein. Das 5,4 Zoll iPhone wird gleichzeitig eingestellt. Die Geräte sollen die selbe Displayauflösung besitzen, wie das aktuelle iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max.

Demgegenüber stehen iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max (Codenamen D73 und D74). Diese Modelle sollen etwas größer sein, um dem neuen Hole-Pill-Punch-Design gerecht zu werden. Weiter heißt es, dass die iPhone 14 non-Pro-Modelle auf dem A15-Chip basieren werden. Die beiden iPhone 14 Pro-Modellen sollen über einen neuen Chip (vermutlich A16) verfügen. Auch beim iPhone 13 und iPhone 13 Pro setzt Apple derzeit auf zwei unterschiedliche A15-Chips. In den Pro-Modellen kommen beim A15-Chip ein zusätzlicher GPU-Kern sowie 6GB RAM zum Einsatz.

Beim iPhone 14 könnte der A15-Chip mit dem zusätzlichen GPU-Kern und den 6GB RAM verbaut werden, während die iPhone 14 Pro Modelle den neuen A16-Chip erhalten.

Neue Satellitenfunktion?

Ihr erinnert euch vielleicht. Wenige Wochen vor der iPhone 13 Ankündigung keimten Gerüchte auf, dass Apple an einer neuen Funktion der Satellitenkommunikation arbeitet. Allerdings hatte diese Neuerung den Weg ins iPhone 13 nicht gefunden. Nichtsdestotrotz soll Apple nach wie vor an dieser Neuerung arbeiten. Es ist allerdings unklar, ob die Technologie für das diesjährige iPhone 14 fertig gestellt wird. Apple selbst testet Modelle, mit denen Textnachrichten über Satelliten verschickt werden können. Dieses System wird intern mit dem Codenamen „Stewie“ bezeichnet.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.