Apple Maps: Datenerfassung zu Fuß mit tragbaren Systemen in Großbritannien

| 20:30 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple bereits mit seiner Apple-Maps-Fahrzeugflotte umfangreiche Karten-Daten in verschiedenen Ländern gesammelt hat, bewegt sich das Unternehmen für die Kartografie nun auch auf zwei Beinen, um einen genaueren Blick auf lokale Straßen werfen zu können. So hat Apple heute mit neuen Messungen für Fußgängerdaten in verschiedenen Regionen Großbritanniens begonnen.

Mit großen Schritten zu einem besseren Apple Maps

Wer derzeit in London, Manchester oder Birmingham einer Person begegnet, die einen Rucksack mit einer auffälligen Apparatur trägt, wird nicht etwa Zeuge einer Geisterjagd. Was im ersten Moment an den Film Ghostbusters erinnert, ist in Wirklichkeit ein fleißiger Apple-Mitarbeiter, der wahrscheinlich gerade Fußwege für Apple Maps kartografiert.

Kartendienste wie Apple Maps stützen sich in der Regel auf Daten, die von einem mit LiDAR-Sensoren ausgestatteten Fahrzeug gesammelt werden, das auf der Straße unterwegs ist, aber dieser Ansatz bedeutet, dass Fußgängerzonen manchmal außen vor bleiben. In Großbritannien arbeitet Apple daran, Apple Maps für Fußgänger zu verbessern, indem das Unternehmen mehr Daten abseits der Autos sammelt.

Wie Bloomberg berichtet, wird Apple Kameras und Sensoren verwenden, die an Rucksäcken von Fußgängern angebracht sind, um Kartendaten in Berkshire, London, Manchester, Staffordshire und den West Midlands zu sammeln. Mit der Datenerfassung soll Apple Maps verbessert werden, einschließlich der 2D-Karteninformationen und der Funktion „Look Around“, mit der Nutzer einen Panoramablick auf einen Ort erhalten können. Apple wird auch Daten über Bereiche wie Parks, Stadtplätze, Bahnhöfe und Straßen sammeln, in denen es nicht möglich ist, Autos mit angebrachten Sensoren zu fahren.

Apple versichert, dass die Datenerhebung weiterhin die Privatsphäre der Menschen schützen wird, indem Gesichter und Nummernschilder auf den in „Look Around“ veröffentlichten Bildern zensiert werden und zusätzliche Zensur auf individuellen Wunsch erfolgt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.