iPhone 14 erreicht technische Validierungsphase – iPhone 15 soll Periskop-Kamera erhalten

| 19:27 Uhr | 0 Kommentare

Zugegebenermaßen müssen wir uns noch ein paar Monate gedulden, bis Apple die iPhone 14 Familie ankündigen wird. Aktuell rechnen wir mit dem Monat September. Im Hintergrund laufen allerdings jetzt schon die Vorbereitungen auf Hochtouren. Auch einen kleinen Ausblick auf das iPhone 15 Pro, welches für Herbst 2023 erwartet wird, gibt es bereits. Hier ist die Rede von einer Periskop-Kamera mit 5-fach optischem Zoom.

iPhone 14 erreicht „Engineering Validation Test“

In einer aktuellen Analysteneinschätzung, die den Kollegen von 9to5Mac vorliegt, spricht Jeff Pu von Haitong International Securities davon, dass er aus der Apple Lieferkette erfahren hat, dass sich das iPhone 14 nun in der technische Validierungsphase (EVT) befindet. Der kürzlich Lockdown der Foxconn-Fabrik in Shenzen soll dabei keine Auswirkungen auf die Entwicklung des iPhone 14 haben.

Darüberhinaus hält der Analyst eins, zwei weitere Infos zum kommenden iPhone 14 bereit. Es heißt, dass der A16-Chip, der für das iPhone 14 Pro und 14 Pro Max bestimmt ist, trotz der Migration zur 4-nm-Technologie eine größere Die-Größe im Vergleich zum A15 aufweisen wird. Zudem erwartet er ein größeres Display beim Einsteiger-Modell (Das mini-Modell entfällt) und eine 48MP Kamera bei den Pro-Modellen. Beim Verkaufspreis soll das iPhone 14 auf dem Niveau des iPhone 13 liegen.

Auch einen kleinen Ausblick auf das Jahr 2023 gibt es. Jeff Pu spricht davon, dass Apple beim iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max auf eine Periskop-Kamera mit 5-fach optischen Zoom setzen wird.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.