Kommt 3D Touch zurück? Apple-Patent enthüllt neue Drucksensoren für iPhone, Apple Watch und MacBook

| 14:45 Uhr | 3 Kommentare

Mit Ausnahme des Trackpads der MacBooks hat Apple die Force-Touch-Technologie (bzw. 3D Touch) aus seinen Produkten gestrichen. Anscheinend hat das Unternehmen jedoch immer noch Pläne, Force Touch zurückzubringen. So zeigen neue Patent-Anträge druckempfindliche Sensoren der nächsten Generation für die Apple Watch, das MacBook und sogar das iPhone.

Apple arbeitet an neuen Drucksensoren

Das US Patent & Trademark Office veröffentlichte am Donnerstag (via Patently Apple) mehrere Apple-Patente, die sich auf Drucksensoren beziehen. Die Patentschriften behandeln, wie diese Sensoren für verschiedene Zwecke in Apple-Geräten verwendet werden können.

Eines der Dokumente zeigt Drucksensoren, die für „Geräte mit kleinem Formfaktor“ wie die Apple Watch und sogar die AirPods entwickelt wurden. Normale Drucksensoren beanspruchen ein „beträchtliches Volumen“ im Inneren des Produkts, was es schwierig macht, sie in bestimmte Geräte einzubauen. Mit der neuen Technologie wäre Apple in der Lage, eine druckempfindliche Oberfläche mit mikroelektromechanischen Flüssigkeitsdrucksensoren herzustellen.

Das Patent zeigt eine Apple Watch mit einer druckempfindlichen Seitentaste, was darauf hindeutet, dass das Unternehmen die physischen Tasten durch neue, auf Drucksensoren basierende Tasten ersetzen könnte. Vor kurzem zeigte ein anderes Patent eine neue Digital Crown, die optische Sensoren anstelle von mechanischen Drehungen verwendet. Möglicherweise sucht Apple also nach neuen Wegen, um die Apple Watch mit weniger beweglichen Teilen robuster zu machen.

Interessanterweise zeigt ein zweites Patent, wie das Unternehmen Drucksensoren getestet hat, um intelligente Armbänder für die Apple Watch zu entwickeln, die in der Lage sind, den Blutdruck und sogar die Pulswellengeschwindigkeit zu messen. Gerüchten zufolge wird die Apple Watch Series 8 über neue Gesundheitsfunktionen verfügen, so dass wir vielleicht noch in diesem Jahr mehr davon sehen werden.

Kommt 3D Touch zurück?

Andere Apple-Patente zeigen, wie mikroelektromechanische Flüssigkeitsdrucksensoren in den Trackpads von MacBooks und sogar unter dem iPhone-Display eingesetzt werden können, um „kleine oder allmähliche Kraftänderungen präzise zu erkennen“. Die Beschreibung lässt vermuten, dass die Technologie ein ähnliches Erlebnis wie bei 3D Touch ermöglichen würde.

Aus den Patentdaten geht hervor, dass die Technologie mehrere kleine Module miteinander kombiniert und nicht nur ein einziges Bauteil verwendet. Vielleicht ermöglicht dies Apple die Wiedereinführung von 3D Touch, mit einer Technologie, die weniger kostet und leichter in mehrere Produkte integriert werden kann.

Es ist erwähnenswert, dass es bisher keine Gerüchte über die Rückkehr von 3D Touch auf das iPhone gibt, so dass es noch ein paar Jahre dauern kann, bis diese Technologien das Licht der Welt erblicken.

3 Kommentare

  • Peter

    Hoffentlich. Ich hab die Schnauze von Face-ID voll.

    29. Mrz 2022 | 15:23 Uhr | Kommentieren
    • T/r

      Ich liebe Face ID total easy

      29. Mrz 2022 | 17:10 Uhr | Kommentieren
    • Mario

      Was hat FaceID mit 3D Touch zu tun?
      Auch mit TouchID hat 3D Touch nichts zu tun

      29. Mrz 2022 | 18:15 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.