Kuo: Kein Touch ID unter dem Display für iPhones vor 2025

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple mit Face ID die nächste Generation der biometrischen Authentifizierung für das iPhone eingeführt hatte, wünschten sich viele Fans von Touch ID eine Rückkehr des Fingerabdruckscanners in Top-iPhones. Die Lösung könnte eine Technologie sein, die den Scanner unter das Display platziert. Entsprechende Sensoren sind bei einigen Mitbewerbern bereits im Einsatz, erfüllen bisher jedoch nicht Apples Ansprüche. Obwohl die Gerüchteküche schon des Öfteren davon ausgegangen ist, dass die Zeit nun reif ist, rät der Analyst Ming-Chi Kuo zur Geduld. So rechnet er nicht damit, dass Apple in den nächsten zwei Jahren iPhone-Modelle mit Touch ID unter dem Display auf den Markt bringen wird.

Vorerst kein Touch ID unter dem Display

In einer Forschungsnotiz vom September 2021 hatte Kuo vorausgesagt, dass Apple in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 mindestens ein neues iPhone-Modell mit einem Fingerabdruckscanner unter dem Display auf den Markt bringen würde. Kuos jüngster Tweet lässt vermuten, dass dies nicht mehr der Fall sein wird.

„Ich habe zuvor vorhergesagt, dass iPhones frühestens 2023 einen Fingerabdruckscanner/Touch ID unterstützen werden“, twitterte Kuo. „Aber die neueste Untersuchung zeigt, dass neue iPhones in den Jahren 2023 und 2024 wahrscheinlich kein Touch ID unter dem Display unterstützen werden. Face ID mit einer Maske auf dem iPhone ist bereits eine großartige Biometrielösung.“

Laut Berichten von Joanna Stern vom Wall Street Journal und Mark Gurman von Bloomberg testete Apple einen Fingerabdruckscanner unter dem Display zumindest für einige iPhone 13-Modelle, entschied sich aber offenbar, die Idee nicht weiterzuverfolgen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.