iPad Air 5 verfügt über Zuglaschen für einen einfacheren Akku-Austausch

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Monat hat Apple das iPad Air der fünften Generation vorgestellt. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören ein M1-Chip, 5G-Unterstützung für Mobilfunkmodelle, eine verbesserte Frontkamera mit Center Stage-Unterstützung und ein USB-C-Anschluss. Wie sich herausstellt, hat Apple auch eine interne Änderung am Gerät vorgenommen, die Reparatur-Fans freuen dürfte.

Fotocredit: Apple

Zuglaschen für einen einfacheren Akku-Austausch

Laut den Reparatur-Experten von iFixit sind die Akkuzellen des neuen iPad Air auf der Unterseite mit Zuglaschen versehen, die sich leicht herausziehen lassen. Im Vergleich dazu haben frühere iPad Air-Modelle vollständig eingeklebte Akkuzellen, die schwieriger zu entfernen sind, so dass Techniker in der Regel ein Lösungsmittel wie Isopropylalkohol verwenden mussten, um die große Menge an Klebstoff zu lösen.

Angebot
2022 Apple iPad Air (Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (5. Generation)
  • 10,9" Liquid Retina Display1 mit True Tone, großem P3 Farbraum und Antireflex-Beschichtung
  • Apple M1 Chip mit Neural Engine

Die Zuglaschen sollen den Akkuwechsel für Werkstätten von Drittanbietern und Kunden, die versuchen, das Gerät selbst zu reparieren, einfacher machen. Die Neuerung hängt somit wahrscheinlich mit dem neuen Selbstreparaturprogramm von Apple zusammen, das Reparaturteile für Verbraucher bereitstellt, die dies wünschen. Laut MacRumors ersetzt Apple und autorisierte Service Provider jedoch weiterhin das gesamte Gerät, wenn ein Kunde einen neuen Akku benötigt. Womöglich wird sich dies in Zukunft ändern.

Die Zuglaschen könnten auch Vorteile für die Umwelt mit sich bringen, da sie es den Recycling-Partnern von Apple erleichtern, den Akku aus dem Aluminium-Gehäuse des iPad zu entfernen.

Angebot
2022 Apple iPad Air (Wi-Fi + Cellular, 64 GB) - Blau (5. Generation)
  • 10,9" Liquid Retina Display1 mit True Tone, großem P3 Farbraum und Antireflex-Beschichtung
  • Apple M1 Chip mit Neural Engine

Apple hat bereits weitere Geräte, darunter das iPad mini der sechsten Generation und die neuesten 14-Zoll- und 16-Zoll-MacBook Pro-Modelle, mit Zuglaschen für die Akkus ausgestattet. Trotz der Zuglaschen hat iFixit bereits festgestellt, dass der Akku des iPad mini immer noch an den oberen und unteren Rändern verklebt ist, so dass das Design nicht ganz so reparaturfreundlich ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Ob sich derartiger „Restkleber“ auch im neuen iPad Air befindet, hat iFixit noch nicht preisgegeben.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.