iPhone hilft bei der Rettung eines Snowboarders, nachdem er in eine Gletscherspalte gestürzt war

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Erneut hat das iPhone eine wichtige Rolle bei der Rettung eines Menschen gespielt. Dieses Mal berichtet ein Snowboarder von einem unfreiwilligen Ausflug in eine Gletscherspalte in den Alpen. Die Situation schien aussichtslos, doch dank der SOS-Funktion des iPhone konnte der verunglückte Sportler Hilfe rufen.

Ein „Dankeschön“ an Apple

Tim Blakey hat die Geschichte seines Unfalls und Rettung auf Instagram gepostet, zusammen mit einem Foto von einem seiner Retter. Er schreibt:

„Michael und sein Team haben mir im wahrsten Sinne des Wortes das Leben gerettet. Ich weiß immer noch nicht, wie ich es ihm und der Schweizer Bergrettung jemals zurückzahlen soll. Aber ich versichere euch, dass ich daran arbeite. Vielleicht ist der erste Schritt, das Bewusstsein für die großartige Arbeit, die diese Jungs am Berg leisten, zu schärfen und andere darauf aufmerksam zu machen, nicht so unvorsichtig zu sein, wie ich es war.

Ich fahre seit 17 Jahren Snowboard, und die meiste Zeit davon allein und abseits der Pisten. Nie wieder allein. Egal, für wie erfahren man sich hält, es ist kein Spaß. Ich wurde in ein falsches Gefühl der Sicherheit gelockt, was auch dazu führte, dass ich die Gebiete, in denen ich snowboarde, nur sehr unzureichend erforschte […]

Das letzte Dankeschön geht an Apple, an die 5-Klick-Seitentaste für den Notruf – besonders toll, wenn ständig auf den Bildschirm getropft wird – und an den Dienstanbieter, der mir eine 3G-Verbindung und 3 Prozent Akku 5 Meter unter dem Eis zur Verfügung stellte. Die Alternative dazu hat mich, gelinde gesagt, nachts wachgehalten.“

Blakey hat auch ein Foto von der Gletscherspalte gepostet, nachdem er daraus gerettet wurde. Er war in 5 Meter Tiefe gefangen, und die steilen Eiswände machten es unmöglich, sich selbstständig zu befreien.

Notruf SOS auf dem iPhone verwenden

Wenn man mit SOS einen Anruf tätigt, kontaktiert das iPhone automatisch den lokalen Rettungsdienst. Nach Aktivierung des SOS-Modus werden zudem die Notfallkontakte eine gewisse Zeit lang über Standortänderungen informiert.

Auf einem iPhone 8 oder neuer wird die Funktion folgendermaßen aktiviert:

  1. Haltet gleichzeitig die Seitentaste und eine der Lautstärketasten gedrückt, bis der Schieberegler „Notruf SOS“ angezeigt wird.
  2. Zieht den Schieberegler „Notruf SOS“, um die Rettungsdienste anzurufen. Wenn man den Schieberegler ignoriert und stattdessen weiterhin die Seitentaste und eine der Lautstärketasten gedrückt hält, wird ein Countdown angezeigt und ein Signalton ausgegeben. Wenn die beiden Tasten weiter gedrückt gehalten werden, bis der Countdown abgelaufen ist, setzt das iPhone automatisch einen Notruf ab.

Und so wird ein Notruf mit dem iPhone 7 oder älter abgesetzt:

  1. Drückt die Seitentaste (oder obere Taste) schnell fünfmal hintereinander. Der Schieberegler „Notruf SOS“ wird angezeigt.
  2. Zieht den Notruf SOS-Schieberegler, um einen Notruf abzusetzen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.