iOS 16: „Fokus“ erhält weitere Einstellmöglichkeiten

| 11:22 Uhr | 0 Kommentare

Knapp zwei Monate trennen uns noch von der diesjährigen Apple Worldwide Developers Conference. Die offizielle Ankündigung der WWDC 2022 ist bereits raus und Apple wird seine Entwicklerkonferenz am 06. Juni mit einer Keynote eröffnen. Dann erhalten wir einen Ausblick auf iOS 16, iPdOS 16, watchOS 9 und Co. Im Vorfeld zeichnet sich nun ab, dass das Benachrichtigungssystem und die Funktion „Fokus“ erweitert werden.

iOS 16: „Fokus“ erhält weitere Einstellmöglichkeiten

Vergangenes Wochenende meldete sich der für gewöhnlich gut informierte Mark Gurman von Bloomberg zu Wort und berichtete, dass Apple mit iOS 16 das Benachrichtigungssystem sowie die Gesundheitsverfolgung erweitern wird. Nun tauchen in der iOS 15.5 Beta und macOS 12.4 Beta Hinweise auf, die dies untermauern.  So soll es größere Änderungen an der „Fokus“-Funktion geben.

Mit Fokus könnt ihr verschiedene Szenarien definieren (Sport, Schlafen, Nicht Stören etc.) und festlegen, welche Benachrichtigungen und Anrufe euch erreichen bzw. nicht erreichen sollen.

Mit iOS 16 und macOS 13 wird Apple mehr Einstellmöglichkeiten für Fokus einführen, so 9to5Mac. Diese werden allerdings nicht mit iOS 15 und macOS 12 kompatibel sein. So heißt es in der iOS 15.5 Beta zum Beispiel

Die Verwendung einer zugelassenen Liste für diesen Focus führt dazu, dass diese Einstellungen auf Ihren anderen Geräten mit neuerer Software verloren gehen.

Ein Gerät mit neuerer Software hat diesen Focus aktualisiert, um eine neue Konfiguration zu verwenden, die dieses Gerät nicht unterstützt. Um weiterhin Benachrichtigungen auf diesem Gerät zu bearbeiten, aktualisieren sie auf die neueste Software oder verwenden sie eine zugelassene Liste für diesen Focus.

Darüberhinaus scheint Apple Veränderungen an Apple News (aktuell nicht in Deutschland verfügbar) vorzunehmen. Unter anderm heißt es 

Entschuldigung, sie müssen ihr Gerät aktualisieren, um diese Inhalte zu sehen

Entschuldigung, News wird nicht länger vollständig auf älteren Geräten unterstützt.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.