Apple unterstützt Zulieferer dabei, den Einsatz erneuerbarer Energien weltweit zu beschleunigen

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

In der kommenden Woche wird der sogenannte „Tag der Erde“ begangen. Im Vorfeld meldet sich Apple nun thematisch zu Wort. So wird der Hersteller aus Cupertino Zulieferer dabei unterstützen, den Einsatz erneuerbarer Energien weltweit zu beschleunigen. Über Apple Zulieferer verpflichten sich, nur noch grüne Energie zu verwenden. Diese werden dazu beitragen, knapp 16 Gigawatt zu erzeugen.

Apple intensiviert Umweltschutz

In den vergangene Jahren hat Apple bereits zahlreiche Maßnahme rund um den Umweltschutz umgesetzt. Nun gibt es eine neue Wasserstandsmeldung sowie einen Ausblick. So hat der Hersteller bekannt gegeben, dass seine Zulieferer den Einsatz von sauberer Energie im letzten Jahr mehr als verdoppelt haben. Von den insgesamt 16 Gigawatt an Zusagen für die kommenden Jahren, sind heute bereits über zehn Gigawatt in Betrieb. Im Jahr 2021 haben diese Projekte im Bereich erneuerbare Energien 13,9 Millionen Tonnen CO2e vermieden. Die Projekte, die bereits heute in Betrieb sind, tragen zu einer Reduzierung von Treibhausgasen bei, die den jährlichen Emissionen von drei Millionen Autos entspricht.

Bis heute haben sich 213 der wichtigsten Zulieferer des Unternehmens dazu verpflichtet, ihre gesamte Apple Produktion in 25 Ländern mit erneuerbarer Energie zu realisieren. Die heute bekannt gegebenen neuen Zusagen werden die Fortschritte zu Apples Ziel, bis 2030 über die gesamte Zuliefererkette hinweg klimaneutral zu werden, beschleunigen. Apple ist bereits seit 2020 mit allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral.

„Wir sind stolz darauf, dass sich so viele unserer Zulieferer der dringend notwendigen Arbeit zur Bewältigung der Klimakrise angeschlossen haben, indem sie weltweit mehr erneuerbare Energie erzeugen“, sagt Lisa Jackson, Apples Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives. „Saubere Energie ist gut für Unternehmen und gut für den Planeten. Indem wir weitergeben, was wir bei unserer eigenen Umstellung auf erneuerbare Energien gelernt haben, können wir den Weg in eine grünere Zukunft zu weisen.“

In seinem aktuellen Artikel im Newsroom geht Apple auf verschiedene globale Energieprojekte ein. Blicken wir exemplarisch auf Europa. 

In Europa haben sich im letzten Jahr elf neue Zulieferer zu sauberer Energie verpflichtet, darunter Infineon, Viscom AG und Lumileds. Dadurch hat sich die Zahl der europäischen Unternehmen auf 25 erhöht. Sie setzen eine Reihe von Lösungen für saubere Energie ein. Infineon nutzt etwa Solaranlagen in seinen Standorten in Deutschland und Österreich, und DSM Engineering Materials unterstützt ein Windkraftprojekt in den Niederlanden. Apple hat bereits zwei dänische Projekte für erneuerbare Energien unterstützt, darunter einen großen Solarpark in der Nähe von Thisted und einen Windpark in der Nähe von Esjberg, die beide das Rechenzentrum von Apple in Dänemark mit Energie versorgen. Das Unternehmen prüft außerdem neue Maßnahmen, um die Produktnutzung durch Kund:innen in der Region zu adressieren.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.