Apple stellt macOS Server ein

| 14:22 Uhr | 0 Kommentare

Viele Jahre lang brachte Apple zwei separate macOS-Versionen auf den Markt. Neben der „normalen“ Varianten bot Apple auch eine spezielle Version für Server an. Dies änderte sich allerdings vor ein paar Jahren und Apple ließ macOS Server langsam aber sicher auslaufen. Nun wird die Servervariante endgültig eingestellt.

Apple stellt macOS Server ein

Mit einem aktualisierten Apple Support Dokument informieren die Verantwortlichen aus Cupertino darüber, dass man macOS Server einstellt. Nachdem die Servervariante von macOS in den letzten Jahren bereits im Funktionsumfang beschnitten wurde, wurde nun das endgültige Aus erklärt. Im Mac App Store ist macOS Server nicht mehr zu finden. lediglich auf der Apple Webseite informiert der Hersteller noch über die Möglichkeiten von macOS Server.

Apple schreibt

Zum 21. April 2022 hat Apple macOS Server eingestellt. Bestehende Kunden von macOS Server können die App weiterhin herunterladen und mit macOS Monterey verwenden.

macOS Server 5.12.2 wird die letzte Version der App sein. Die macOS Server-Dienste wurden unlängst in macOS migriert. Beliebte macOS Server-Funktionen wie Caching Server, File Sharing Server und Time Machine Server wurden seit macOS High Sierra in macOS gebündelt, so dass keine eigenständige App mehr erforderlich ist.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.