Der HomePod wird ein Sammlerstück: Preise steigen stark an

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Aufgrund mangelnder Verkaufszahlen stellte Apple den originalen HomePod – das große Modell – im März 2021 ein. Cupertino hat entschieden, sich auf den HomePod mini zu konzentrieren. Aber jetzt steigt der Wert der Original-Version auf Online-Marktplätzen und zeigt einen überraschenden Anstieg in der Nachfrage.

Eingestellter HomePod steigt im Wert weiter an

Als er herauskam, kostete der erste HomePod 349 US-Dollar. Etwas mehr als ein Jahr später senkte Apple den Preis des smarten Lautsprechers auf 299 US-Dollar. Als die Verkäufe nicht anzogen, stellte Apple den großen HomePod ein und kündigte an, sich in Zukunft auf den HomePod mini für 99 US-Dollar zu konzentrieren. Doch als aktives Apple-Produkt erhielt der große HomePod weiterhin Software-Updates.

Seitdem hat der eingestellte HomePod allmählich an Wert gewonnen, wie aus eBay-Daten hervorgeht, die The Verge zitiert. Im vergangenen Jahr wurden 6.610 HomePods auf eBay verkauft. Ihr durchschnittlicher Verkaufspreis lag bei 347,61 US-Dollar. Das sind mehr als 15 Prozent über dem Verkaufspreis von Apple vor der Produktionseinstellung. Und 2.082 neue oder versiegelte HomePods, die in diesem Zeitraum verkauft wurden, erzielten einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 432,27 US-Dollar.

In letzter Zeit ist weiterhin ein stetiger Anstieg des Wertes zu beobachten. In der vergangenen Woche wurden gebrauchte oder wiederaufbereitete HomePods für einen durchschnittlichen Preis von 336,03 US-Dollar verkauft. Neue HomePods wurden für einen Durchschnittspreis von 638,76 US-Dollar verkauft.

Das deutet darauf hin, dass die durchschnittliche Wertsteigerung des HomePods etwa 25 Prozent über Apples Verkaufspreis von 299 US-Dollar lag, so The Verge. Gebrauchte HomePods ohne Box werden in der Regel zu Preisen ab etwa 220 US-Dollar verkauft. Und neue, werkseitig versiegelte HomePods können für mehr als 500 US-Dollar verkauft werden.

Die Anzahl der HomePods, die auf eBay zum Verkauf angeboten werden, ist im Laufe der Zeit zurückgegangen, was auf die zunehmende Knappheit zurückzuführen ist und zum steigenden Wert des Produkts beiträgt. Die Nachfrage nach dem großen smarten Lautsprecher von Apple ist jedoch ungebrochen, auch wenn das Gerät fast fünf Jahre alt ist und den A8-Chip des iPhone 6 verwendet.

Der HomePod in voller Größe hat einen guten Ruf für seine Klangqualität – mehr noch als der viel günstigere und offensichtlich kleinere HomePod mini. Gerüchten zufolge arbeitet Apple an einem Nachfolger des HomePod, der einen smarten Lautsprecher, Apple-TV-Funktionen und eine FaceTime-Kamera vereint.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.