Apple TV+: Adam Scott gewinnt Webby Award für „Severance“

| 13:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ ist kein Unbekannter, wenn es um das Sammeln von Auszeichnungen geht, und so überrascht es auch nicht, dass Apples neuestes Drama „Severance“ den ersten Erfolg für sich verbuchen kann. So verkünden die Webby Awards, dass Adam Scott für seinen Betriebsausflug in „Severance“ den Preis für den besten Schauspieler erhalten wird.

Fotocredit: Apple TV+

Adam Scott gewinnt Webby Award

Bei den 26. jährlichen Webby Awards wird Adam Scott, der Hauptdarsteller von Severance, die Auszeichnung als bester Webby-Schauspieler erhalten. Die Hit-Serie wird bei der Veranstaltung in New York City am 16. Mai vorgestellt und ausgezeichnet.

Adam Scott spielt in der Drama-Serie Mark Scout, einen Leiter eines Büroteams, dessen Mitglieder nach einem chirurgischen Eingriff ihre jeweiligen Erinnerungen an Arbeitswelt und Privatleben nicht mehr miteinander verknüpfen können. Mark überkommen Zweifel an diesem Experiment zur „Work-Life-Balance“, als er sich inmitten eines immer verworreneren Mysteriums wiederfindet, das ihn dazu zwingt, der Wahrheit über seinen Job – und sich selbst – ins Auge zu blicken.

Hier ist die Begründung der Preisverleiher für die Auszeichnung:

„Scott trifft den Nerv des Publikums auf mehrdimensionale Art und Weise. Seine Darbietung ist unglaublich, sie lässt das Publikum bei jeder Wendung der Serie Fragen stellen. Das Publikum ist die ganze Zeit über gefesselt und Adams Leistung ist der Grund dafür. Wir freuen uns, Adam Scott dafür, dass er seine Talente in Severance auf den Bildschirm gebracht hat, mit dem Webby 2022 als bester Schauspieler auszuzeichnen.“

„Severance“ wurde erstmals am 18. Februar veröffentlicht. Die neun Episoden umfassende Serie ist mittlerweile vollständig auf Apple TV+ verfügbar. Nach dem spannungsgeladenen Finale der ersten Staffel wurde die Serie für eine zweite Staffel verlängert. Es gibt noch keine Details über die zweite Staffel, aber wir erwarten große Dinge von der beliebten Serie.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.