Apple verstärkt seine Präsenz in Cork mit einer neuen Testanlage

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Im irländischen Cork befindet sich Apples europäisches Hauptquartier. Um in Europa weiter expandieren zu können, hat das Unternehmen in den letzten Jahren massiv in den Standort investiert. Nachdem Apple zuletzt neue Büroflächen in Cork angemietet hat, steht als Nächstes die Eröffnung einer neuen Einrichtung für Produkttests an.

Neue Produkttestanlage in Cork

Die neue Testeinrichtung in der Nähe des Apple-Campus Hollyhill in Cork ist ein ehemaliger Lagerkomplex der Firma Banta, den Apple im Jahr 2020 gekauft hat, und dient dazu, Produkte auf verschiedene Weise zu prüfen.

Wie The Irish Examiner berichtet, werden Ingenieure und Techniker in der Einrichtung unter anderem mit Elektronenmikroskopen und Computertomografen arbeiten, um Produkte zu untersuchen. Ziel ist es, mögliche Wege zu finden, um die Haltbarkeit oder Leistung von Apple-Produkten weiter zu verbessern.

Der Umbau hat „mehrere zehn Millionen Euro“ gekostet. Alleine für die Sanierung wurden 300 Mitarbeiter eingestellt. Während die ursprüngliche Lagerstruktur beibehalten wurde, erhielten die Innenräume eine Komplettrenovierung.

Cathy Kearny, VP of European Operations von Apple, sagte, dass das neue Zentrum in Cork angesiedelt ist, weil es auf eine 40-jährige Geschichte zurückblicken kann, über das nötige Fachwissen in der Region verfügt und die Qualität des bestehenden Teams in Cork hoch ist.

„Es ist eine natürliche Entwicklung aus all den Investitionen der letzten Jahre“, erläuterte Kearny. „Der Schwerpunkt dieser Einrichtung liegt darauf, das beste Produkt, die beste Haltbarkeit und die beste Leistung zu gewährleisten, und das Laborteam hier wird die gesamte Produktpalette von Apple testen und analysieren. Diese Einrichtung ist die erste ihrer Art in Europa, und wir freuen uns sehr, sie hier in Cork zu haben.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.