Google enthüllt die Pixel Watch, zusammen mit Pixel Buds Pro, Pixel 7 und mehr

| 22:55 Uhr | 0 Kommentare

Am 11. Mai, veranstaltete Google sein jährliches I/O-Event. Wie es sich gehört, sprach das Unternehmen über eine Vielzahl neuer Initiativen, Pläne für die Zukunft und vieles mehr. Zum Abschluss der Veranstaltung hat Google auch noch einige neue Geräte vorgestellt.

Fotocredit: Google

Pixel Watch

Die wohl interessanteste Ankündigung war eine brandneue Smartwatch, die offenbar schon seit langem in Arbeit ist: die Pixel Watch. Und, wie das Unternehmen sie beschreibt, ist sie „die erste Uhr, die innen und außen von Google hergestellt wurde“. Es überrascht nicht, dass die Pixel Watch mit dem Wear OS des Unternehmens ausgestattet ist und auch Fitbit-Gesundheitsfunktionen integriert hat.

Die Smartwatch ist vermutlich der leuchtende Stern für Google, soweit es um Produkte geht. Vor allem, weil über die Pixel Watch schon so lange gemunkelt wurde. Das Wichtigste zuerst: Sie wird in diesem Herbst zusammen mit den neuesten Google-Smartphones auf den Markt kommen. Die Pixel Watch ist jedoch nicht wie andere Wear OS Smartwatches mit dem iPhone kompatibel. Sie ist ausschließlich für Android konzipiert, so wie Apples Smartwatch ausschließlich für iOS konzipiert ist.

Die Pixel Watch hat ein rundes Design mit einer leicht gewölbten Oberfläche. Es gibt eine „taktile“ Krone für die Bedienung des Geräts, aber auch einen seitlichen Knopf. Sie unterstützt austauschbare Armbänder und ist aus recyceltem Edelstahl gefertigt. Google gibt an, dass die Benutzeroberfläche dank eines aktualisierten Wear OS 3 sowie besserer Benachrichtigungen und Navigation aufgefrischt wurde.

Bei der Markteinführung im Laufe dieses Jahres wird es auch ein Modell mit einer Mobilfunkoption geben.

Durch die Integration von Fitbit in die Smartwatch wird das Gerät Aktivzonenminuten, Herzfrequenzmessung und Schlafüberwachung unterstützen. Google gibt an, dass die Fitbit-Integration in der gesamten Software zu finden sein wird und nicht nur in einer einzigen App. Zudem wird es anpassbare Zifferblätter geben. Die Nutzer werden in der Lage sein, Daten mit ihren Fitbit-Kontoinformationen zu synchronisieren, wobei die Daten auch über die Fitbit-App einsehbar sein werden.

Und … das war’s, vorerst zur Pixel Watch. Google geht noch nicht auf die Spezifikationen ein.

Pixel 7 / Pixel 7 Pro

Genau wie bei der Pixel Watch handelt es sich bei der großen Enthüllung des Pixel 7 und des Pixel 7 Pro eher um eine Andeutung dessen, was später in diesem Jahr kommen wird, als um eine handfeste Präsentation. Wir wissen, dass das Smartphone immer noch eine Leiste auf der Rückseite haben wird, wo sich die Kameras befinden. Diesmal handelt es sich jedoch um eine Aluminium-Kameraleiste.

Im Großen und Ganzen handelt es sich um ein bescheidenes Update. Das Gerät wird mit der neuesten Version von Android (Android 13) ausgestattet sein und eine aktualisierte Version von Googles Tensor-SoC enthalten. Das Pixel 7 wird zwei Kameras auf der Rückseite haben, während das Pixel 7 Pro drei Kameras auf der Rückseite haben wird.

Pixel Buds Pro

Fotocredit: Google

Die Pixel Buds Pro können ab dem 21. Juli vorbestellt werden. Bei den TWS-Kopfhörern handelt es sich um eine verbesserte Version der Pixel Buds, und sie sind vollgepackt mit Funktionen. Wie man es von einem Gerät mit dem Pro-Label erwarten sollte.

In erster Linie verfügen die Pixel Buds Pro über eine aktive Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancellation, ANC) dank eines speziellen 6-Kern-Audiochips.

Zudem bieten die Pixel Buds Pro „Hey Google“-Unterstützung für den Zugriff auf den Google Assistant, Multipoint-Konnektivität, um schnell zwischen Bluetooth-fähigen Geräten wechseln zu können, und einen Transparenzmodus. Die neuen Kopfhörer sind nach IPX4 wasserdicht und das Case ist nach IPX2 wasserdicht.

Die neuen Kopfhörer werden in vier Farben erhältlich sein: Coral, Lemongrass, Fog und Charcoal. Sie bieten bis zu 11 Stunden Hördauer mit einer einzigen Ladung oder bis zu 7 Stunden mit aktiviertem ANC.

Pixel 6A

Fotocredit: Google

Das waren sozusagen die großen Drei auf dem Event. Allerdings hat Google auch noch ein weiteres Produkt – das Pixel 6A – vorgestellt.

Das Pixel 6A basiert auf einer Kombination aus dem Pixel 6 und Pixel 6 Pro, den Smartphones, die Google Ende letzten Jahres vorgestellt hat. Es bietet einige Premium-Funktionen, einschließlich Googles benutzerdefinierten Tensor-Prozessor unter der Haube. All das zu einem Preis, der auf 449 Dollar festgelegt ist. Das Smartphone hat einen Metallrahmen, das bekannte Design und ist in drei Farben erhältlich: Chalk, Charcoal und Sage.

Aus der Ankündigung:

„Mit Pixel 6a könnt ihr die wichtigsten Momente des Lebens festhalten – dank einer Kameraleiste, die zwei Rückkameras beinhaltet: ein Haupt- und ein Ultraweitwinkelobjektiv. Ihr könnt also sicher sein, dass ihr möglichst alles aufs Foto bekommt. Und die Selfiekamera im Pixel 6a ist die gleiche überzeugende Kamera wie im Pixel 6. Die Pixel-Kamera ist so entwickelt worden, dass sie möglichst vielseitig ist und sich unterschiedlichen Situationen anpasst.“

Das Pixel 6A kann ab dem 21. Juli 2022 vorbestellt werden. Es wird ab dem 28. Juli im Handel erhältlich sein.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.