macOS 12.4 & iPadOS 15.5: Universal Control wird nicht mehr als Beta deklariert

| 11:00 Uhr | 0 Kommentare

Mit der Freigabe des gestrigen Release Candidates zu macOS 12.4 und iPadOS 15.5 deklariert Apple die Funktion „Universal Control“ (deutsche Bezeichnung: „Universelle Steuerung“) nicht mehr als Beta. Der Release Candidate steht gleichermaßen für eingetragene Entwickler als auch für Teilnehmer am Apple Beta Programm zur Verfügung.

macOS 12.4 & iPadOS 15.5: Universal Control wird nicht mehr als Beta deklariert

Im März dieses Jahres und im Einklang mit der Freigabe von macOS Monterey 12.3 sowie iPadOS 15.4 veröffentlichte Apple auch Universal Control. Das Ganze wurde zunächst als Beta bezeichnet und Apple kümmerte sich in den letzten Wochen noch um den ein oder anderen Fehler.

Das Konfigurationsmenü für die Funktion findet ihr unter Systemeinstellungen -> Displays -> Universelle Steuerung. Dort findet ihr unter macOS 12.3 auch das Label „Beta“. Nach der Installation des macOS 12.4 RC ist die Bezeichnung „Beta“ verschwunden. Kurzum: Mit dem kommenden Update endet die Beta-Phase zu Universal Control. Wir haben das Ganze in den letzten Wochen immer mal wieder ausprobiert und waren vom Zusammenspiel zwischen Mac und iPad begeistert.

Mit der Option „Universelle Steuerung“ können das iPad und der Mac mit nur einer Maus und einer Tastatur als Einheit verwendet werden.Text kann entweder auf dem Mac oder dem iPad eingegeben werden und ihr könnt Dateien durch Drag-and-drop zwischen den Geräten übertragen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.