Apple Maps: Augmented Reality Fußgängerrouten starten in Tokio

| 15:40 Uhr | 0 Kommentare

Im April stellte Apple seine völlig neue Karte auch für Deutschland zur Verfügung. Seitdem können Anwender in Deutschland über 60 Sehenswürdigkeiten in 3D, detailliertere Bodenbedeckung, verbesserte Navigation, „Umsehen“, Augmented Reality Fußgängerrouten und mehr erleben. Nun steht auch die Funktion Augmented Reality Fußgängerrouten erstmals in Tokio zur Verfügung.

Apple Maps: Augmented Reality Fußgängerrouten starten in Tokio

Seit iOS 15 bietet Apple über seine Karten-App in ausgewählten Großstädten Augmented Reality Fußgängerrouten zur Verfügung. Bei uns in Deutchland steht dieses Feature unter anderem in Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln und München bereit.

Anwender können einfach ihr iPhone anheben, um Gebäude in der Umgebung zu scannen. Apple Karten generiert eine hochpräzise Position und liefert detaillierte Wegbeschreibungen in Augmented Reality, die im Kontext der realen Welt betrachtet werden können.

Die Kollegen von Ata Distance haben nun entdeckt, dass die Funktion nun auch in Tokio gestartet ist. Ob das Feature auch in Weiteren japanischen Städten aktuell zur Verfügung steht, ist derzeit nicht klar.

Die Apple Webseite zur „Verfügbarkeit von iOS und iPadOS Features“ ist derzeit nicht vollständig und nennt lediglich elf Städte, in denen Augmented Reality Fußgängerrouten zur Verfügung steht.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.