Analyse: AirPods Pro 2 wahrscheinlich mit fast unveränderten Design

| 20:40 Uhr | 0 Kommentare

Die AirPods Pro der zweiten Generation könnten weitgehend das gleiche Design wie das aktuelle Modell aufweisen, im Gegensatz zu Gerüchten über ein „stielloses“ Design. Das lässt zumindest eine neue Analyse von MacRumors vermuten.

Fotocredit: MacRumors

AirPods Pro 2: was könnte sich geändert haben?

Letztes Jahr hat MacRumors Bilder geteilt, die angeblich die zweite Generation der AirPods Pro zeigen – anscheinend ein Design mit sehr wenigen Änderungen. Grafikdesigner Ian Zelbo erstellte auf Grundlage der geleakten Bilder maßstabsgetreue 3D-Vergleiche der alten In-Ears und den neuen Bildern.

Aus den Bildern des letzten Jahres geht hervor, dass die angeblichen AirPods Pro 2 nicht über nach unten gerichtete IR-Sensoren verfügen, um zu erkennen, wann sie sich in den Ohren des Benutzers befinden. Die 3D-Vergleiche deuten jedoch darauf hin, dass die neuen AirPods Pro über Hauterkennungssensoren verfügen werden.

Die Hauterkennungssensoren von Apple wurden erstmals in der dritten Generation der AirPods eingesetzt und bieten eine genauere Möglichkeit zu erkennen, ob sich die Ohrhörer tatsächlich in den Ohren des Benutzers befinden.

Anstelle von Hauterkennungssensoren in jedem Ohrhörer verwenden die aktuellen AirPods Pro zwei optische Sensoren, um zu erkennen, ob sie sich im Ohr des Benutzers befinden. Obwohl sie effektiv die gleiche Funktion erfüllen, können die optischen Sensoren lediglich erkennen, ob sie an einer Oberfläche anliegen oder verdeckt sind, und nicht speziell an der Haut. Das bedeutet, dass die Wiedergabe fälschlicherweise fortgesetzt werden kann, wenn ein AirPods Pro Ohrhörer in eine Tasche oder auf eine Oberfläche gelegt wird. Aus diesem Grund hat Apple auf Sensoren zur Hauterkennung umgestellt, um eine höhere Genauigkeit zu erreichen, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass nur ein einziger, etwas größerer zentraler Sensor pro Ohrhörer benötigt wird.

Zelbos maßstabsgetreue Vergleiche bestätigen, dass die mutmaßlichen Bilder der AirPods Pro 2 Hauterkennungssensoren zeigen, die exakt die gleiche Größe und Ausrichtung haben wie die der dritten Generation der AirPods. Bei den AirPods Pro der aktuellen Generation ist der Haupt-IR-Sensor Teil eines langen, dünnen, schwarzen Rechtecks, das auch ein Gitter mit der gleichen Form enthält. Der neue Ausschnitt für den Hauterkennungssensor, der vermutlich auf den AirPods Pro 2 vorhanden ist, weist wie die AirPods der dritten Generation ein kürzeres, deutlich dickeres Rechteck mit einem runden Gitter auf.

Dieses kleine, aber entscheidende Detail könnte darauf hindeuten, dass die geleakten Bilder glaubwürdiger sind als bisher angenommen – was es wahrscheinlicher macht, dass die AirPods Pro der zweiten Generation kein großes Redesign aufweisen werden. Die Ergebnisse von Zelbo deuten darauf hin, dass das Design der neuen Ohrhörer (abgesehen von der Aussparung für den Hauterkennungssensor) mit dem der aktuellen Generation der AirPods Pro identisch ist. Somit würde sich die Länge des Stiels oder die Form des In-Ear-Teils der Ohrstöpsel nicht ändern.

Gerüchten zufolge sollen die AirPods Pro der zweiten Generation über eine neue Verbindungslösung eine Unterstützung für Apple Lossless Audio (ALAC) bieten, wobei eine Markteinführung im Herbst dieses Jahres wahrscheinlich ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.