AirPods-Verkäufe wuchsen um 3 Prozent im Q1/2022 – Beats um 553 Prozent

| 16:55 Uhr | 0 Kommentare

Canalys hat den Markt für komplett drahtlose Kopfhörer analysiert und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass die AirPods-Verkäufe im Q1/2022 im Jahresvergleich um 3 Prozent gestiegen sind. Der am schnellsten wachsende Hersteller war allerdings das Apple Tochterunternehmen Beats mit 553 Prozent. Der Gesamtmarkt an TWS-Kopfhörer konnte um 17 Prozent zulegen.

Canalys analysiert Markt für TWS-Kopfhörer

Mit der Markteinführung der AirPods hat Apple den Nerv der Zeit getroffen. Die komplett drahtlosen Apple Kopfhörer verkaufen sich nach wie vor sehr gut und bescheren Apple beachtliche Umsätze. Auch die Übernahme von Beats trägt dazu bei, dass Apple nach wie vor die unangefochtene Nummer 1 in diesem Bereich ist.

Die Verkäufe komplett drahtloser Kopfhörer durch den Marktführer Apple stiegen um 14 Prozent, so Canalys. Dies beinhaltet die AirPods-Familie sowie die TWS-Kopfhörer von Beats. Die AirPods-Verkäufe wuchsen im Q1/2022 im Jahresvergleich um 3 Prozent auf 19,3 Millionen Einheiten. Demgegenüber steht Beats by Dre, Apples Tochterunternehmen, mit einem Anstieg um 553 Prozent auf 2,4 Millionen Einheiten. Alles im allem kam Apple im ersten Quartal dieses Jahres auf 21,7 Millionen verkaufte TWS-Kopfhörer sowie einen Marktanteil von 31,8 Prozent.

Platz 2 des Rankings konnte sich Samsung mit 6,5 Millionen verkaufter Einheiten und einem Marktanteil von 9,5 Prozent sichern. den letzten Platz auf dem Treppchen schnappte sich Xiaomi mit 4,9 Millionen verkaufter Kopfhörer und einem Marktanteil von 7,3 Prozent. Dahinter folgen Skullcandy (3,3 Millionen und 4,8 Prozent) sowie Edifier (2,3 Millionen und 3,4 Prozent). Der Gesamtmarkt wuchs um 17 Prozent und erreichte im Q1/2022 68,2 Millionen verkaufte Kopfhörer.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.