Apple veröffentlicht macOS Big Sur 11.6.7 mit Bugfixes

| 20:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben macOS Big Sur 11.6.7 auf den eigenen Servern platziert. Solltet ihr aus welchen Gründen auch immer nicht mit macOS 12.x Monterey unterwegs sein und nach wie vor auf Big Sur setzen, so habt ihr ab sofort die Möglichkeit, euren Mac zu aktualisieren. Neue Funktionen solltet ihr allerdings nicht erwarten. Vielmehr kümmert sich Apple um Bugfixes und Leistungsverbesserungen.

Apple veröffentlicht macOS 11.6.7

Apple hat für den Vorgänger von macOS Monterey und den Vorvorgänger von macOS Ventura ein Update veröffentlicht. Ab sofort steht macOS Big Sur 11.6.7 bereit, kann heruntergeladen und installiert werden. Am einfachsten erfolgt dies direkt am Mac unter Systemeinstellungen -> Softwareupdate.

Aus den Release-Notes geht hervor, das sich Apple um ein Problem im Zusammenhang mit der Mail-App gekümmert hat. Das Update behebt einen Bug, der dazu führen kann, dass Apple Mail und Apps wie Microsoft Outlook keine Anhänge öffnen können, wenn die zum Öffnen der Datei erforderliche App bereits ausgeführt wird.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.