Bloomberg: Apple arbeitet an 15 Zoll MacBook Air und 12 Zoll MacBook

| 19:50 Uhr | 0 Kommentare

Hinter den Kulissen arbeitet Apple an einer Vielzahl von Produkten. Allerdings schaffen es nicht alle Entwicklungen auch in die Verkaufsregale. Nachdem im Laufe des heutigen Tages bereits das Gerücht aufkeimte, dass Apple an einem neuen 14,1 Zoll iPad Pro arbeitet, gibt es nun die nächstes Appetithäppchen. Dieses Mal steht die Mac-Familie im Zentrum des Geschehens.

Gurman spricht über Mac-Produktneuheiten

Mark Gurman von Bloomberg blickt auf die zukünftige Mac-Familie. Demnach befinden sich aktuell ein 15 Zoll MacBook Air, ein 12 Zoll MacBook sowie neue 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro in der Entwicklung.

Aus dem Bericht geht hervor, dass Apple an einem 15 Zoll MacBook Air arbeitet, welches im Frühjahr 2023 auf den Markt kommen könnte. Auch Displayanalyst Ross Young sprach zuletzt von einem 15 Zoll MacBook Air, welches sich in der Entwicklung befindet und im kommenden Jahr angekündigt werden soll. Gurman berichtet weiter, dass es sich bei dem 15 Zoll Modell um eine „breitere“ Variante des 13,6 Zoll MacBook Air handeln soll, welches Apple vor wenigen Tagen zur WWDC angekündigt hat. Apple Plan sah es zunächst vor, dass 13 Zoll und 15 Zoll Modell parallel vorzustellen, allerdings fokussierte man sich zunächst auf das 13,6 Zoll MacBook Air.

Auch ein 12 Zoll MacBook mit Apple Silicon soll sich in der Entwicklung befinden. Es heißt

Apple hat auch mit der Arbeit an einem neuen 12-Zoll-Laptop begonnen und erwägt, dieses Ende 2023 oder Anfang 2024 auf den Markt zu bringen. Wenn Apple das Gerät tatsächlich ankündigt., wäre es der kleinste Laptop des Unternehmens, seit das 12 Zoll MacBook im Jahr 2019 eingestellt wurde.

Zum guten Schluss spricht der Apple-Insider noch auf ein neues 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro. wenig überraschend, sollen sich Nachfolger der aktuellen Geräte in der Entwicklung befinden. Die Produkte mit den Codenamen J414 und J416 sollen ein reines Leistungsupgrade darstellen. Größere optische Änderungen sind nicht zu erwarten. Der M2 Max Chip, der in den High-End MacBook Pros zum Einsatz kommen wird, soll über 12 CPU-Kerne und 38 GPU-Kerne verfügen. Bei den aktuellen Modellen setzt Apple auf 10 CPU-Kerne und 32 GPU-Kerne.

Die neuen MacBook Pro sollen Ende dieses Jahres, spätestens Anfang nächsten Jahres vorgestellt werden. Zudem bekräftigte Gurman noch einmal, dass Apple weiterhin an einem neuen Mac mini sowie Mac Pro mit Apple Silicon arbeitet.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.