Apple Manager in Interview: App Clips, Xcode Cloud, Mac-Apps auf dem iPad, DriveKit und mehr

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Im Jahr 2020 führte Apple App Clips ein, eine praktische Möglichkeit für Nutzer, eine bestimmte App zu nutzen, ohne sie komplett herunterladen und auf dem iPhone speichern zu müssen. Mit der WWDC 2022 und iOS 16 erhöht Apple nun die maximale Größe dieser „Lite-Apps“ von 10 MB auf 15 MB. Wird das die Entwickler motivieren, die App Clips öfters einzusetzen? Apple glaubt ja, denn jetzt sei der richtige Zeitpunkt, den App Clips noch einmal eine Chance zu geben.

Fotocredit: Apple

App Clips nimmt neuen Anlauf

In einem Interview mit dem Apfelfunk-Podcast sprechen die Apple-Führungskräfte Andreas Wendker, VP of Tools and Frameworks Engineering, und Wiley Hodges, Director of Product Management and Marketing, über eine ganze Reihe von Funktionen, die auf der WWDC 2022 vorgestellt wurden. Besonders interessant ist hierbei die Erwähnung der App Clips. Immerhin hatte Apple die Funktion schon mit der Einführung von iOS 14 groß beworben, der Erfolg blieb jedoch aus.

Mit App Clips bietet Apple seit iOS 14 die Möglichkeit eine „Lite-App“ über einen verknüpften QR-Code, einen NFC-Tag oder einen Link aufzurufen. Die App liefert dann einen bestimmten Teil des App-Erlebnisses, der im Hinblick darauf entwickelt wurde, im richtigen Moment zum Einsatz zu kommen. Ein vollständiger Download der App ist nicht notwendig. Deswegen hat Apple auch eine recht geringe Größenbeschränkung für App Clips vorgesehen, was für manche Entwickler ein Hindernis darstellte.

Aus diesem Grund will Apple jetzt das Größenlimit für die App Clips erhöhen. Wiley Hodges erklärt:

„Wir haben App Clips vor ein paar Jahren eingeführt und eines der Dinge, die wir getan haben, war, uns die Nutzung von 5G in vielen globalen Märkten genau anzuschauen, wie sich die Netzwerkleistung verbessert hat. Mit App Clips wollten wir etwas, das man im Moment sehr schnell herunterladen kann, um eine ganz bestimmte Funktion zu erhalten, wann und wo man sie braucht. Das war der Grund für die Größenbeschränkung zu Beginn. Es hat sich herausgestellt, dass, wenn man jetzt sehr schnell 15 MB herunterladen kann, wir wissen, dass das den Entwicklern viele neue Möglichkeiten eröffnet, vielleicht Frameworks, die sie einbinden wollen, die sie vorher nicht einbinden konnten. […] Es erweitert ganz klar die Möglichkeiten von App Clips.“

Während die Idee der App Clips vielversprechend ist, nutzen doch relativ wenige Entwickler die Möglichkeit. Hodges räumt ein, dass die Zurückhaltung nicht aufgrund eines schlechten Produktes beruht, sondern mehr den Umständen geschuldet ist:

„Wenn man über die Zukunft von App Clips spricht, denke ich, dass wir das große Pech hatten, App Clips inmitten einer weltweiten Pandemie zu lancieren, die die meisten Menschen ins Haus trieb, und dass diese Art von Erfahrungen bei den Menschen nicht ganz oben auf der Agenda standen. Wir hatten von Anfang an großes Interesse an App Clips, und viele dieser Entwickler kamen zu uns zurück und sagten: «Weißt du, wir warten noch ein bisschen, denn es hat sich herausgestellt, dass jetzt alle drinnen sind». Was wir jetzt sehen, ist ein erneutes Interesse und eine neue Energie rund um App Clips, und wir sind wirklich gespannt auf die Dinge, die auf dem Weg zu App Clips liegen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.