Apple Music und Arcade: Umsatz soll bis 2025 um 36 % auf mehr als 8 Milliarden US-Dollar steigen

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple Music ist nach Spotify der zweitgrößte Musik-Streaming-Dienst. In Kombination mit Apple Arcade könnte Apples Umsatz in dem Segment laut einer Analyse von J.P. Morgan bis 2025 auf über 8 Milliarden US-Dollar steigen.

Apple Music und Arcade sind weiterhin auf Erfolgskurs

Wie Reuters berichtet, wird erwartet, dass der Umsatz von Apple Music und Apple Arcade bis 2025 um 36 % auf 8,2 Milliarden US-Dollar ansteigen wird.

Laut dem renommierten Analysten Samik Chatterjee von J.P.Morgan werden die beiden Dienste bis 2025 voraussichtlich einen gemeinsamen Abonnentenstamm von etwa 180 Millionen aufweisen – 110 Millionen für Musik und 70 Millionen für Spiele – was durch die schnelle Verbreitung des Internets und eine boomende Spieleindustrie begünstigt wird.

J.P. Morgan geht davon aus, dass Apple Music bis 2025 einen Umsatz von 7 Milliarden US-Dollar erzielen wird, während Apple Arcade schätzungsweise 1,2 Milliarden US-Dollar einbringen wird. Chatterjee erwartet, dass der Spielemarkt insgesamt bis 2028 ein Volumen von 360 Milliarden US-Dollar und das Musikstreaming bis 2025 ein Volumen von 55 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

Apple gibt nicht bekannt, wie viel die einzelnen Dienste einnehmen – oder wie viele Abonnenten sie haben – aber im letzten Quartal meldete das Unternehmen einen Umsatz von 19,82 Milliarden US-Dollar für sein Service-Geschäft, zu dem der App Store, Apple TV+, Apple Arcade und Apple Music gehören.

Während Apple Arcade fast jede Woche durch neue Spiele für die Nutzer attraktiver wird, arbeitet Apple auch verstärkt an der technischen Weiterentwicklung von Apple Music. Beispielsweise hat Apple im vergangenen Jahr Dolby Atmos und Lossless-Qualität eingeführt. In Kürze plant das Unternehmen die Einführung von Apple Classic, einem Musik-Streaming-Dienst für klassische Musik, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr Primephonic übernommen hat.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.