M2 Pro Chip für High-End MacBook Pro und Mac mini soll angeblich in 3nm gefertigt werden

| 21:40 Uhr | 0 Kommentare

TSMC wird Apples kommende SoCs (System on a Chip) „M2 Pro“ und „M3“ auf Basis seines neuen 3nm-Prozesses herstellen. Das will zumindest das taiwanesische Branchenmagazin DigiTimes in Erfahrung gebracht haben. Wie erwartet, wird TSMC dem Bericht zufolge in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 mit der Massenproduktion von 3nm-Chips beginnen.

M2 Pro soll in 3nm produziert werden

„Apple hat Berichten zufolge TSMC-Kapazitäten für seine kommenden 3nm-Prozessoren M3 und M2 Pro gebucht“, so DigiTimes in einem Bericht, der sich auf den Wettbewerb zwischen Chipherstellern wie TSMC und Samsung konzentriert.

In seinem letzten Newsletter sagte Bloombergs Mark Gurman, dass der M2 Pro im 14 Zoll MacBook Pro, 16 Zoll MacBook Pro und einem High-End-Mac mini zum Einsatz kommen wird. Was den M3 betrifft, so erwartet Gurman, dass der Chip in einem aktualisierten 13 Zoll MacBook Air, einem völlig neuen 15 Zoll MacBook Air, einem neuen iMac und möglicherweise einem neuen 12 Zoll MacBook zum Einsatz kommen wird.

Aller Voraussicht nach würde der M2 Max in diesem Szenario ebenfalls auf Basis eines 3nm-Prozesses gefertigt werden. Dieser Chip wäre für die höchsten MacBook Pro-Konfigurationen und den Mac Studio geeignet, falls Apple sich entscheidet, diesen Computer innerhalb des nächsten Jahres zu aktualisieren.

Während allgemein bereits erwartet wurde, dass der M3 im 3nm-Verfahren hergestellt wird, ist es bemerkenswert, dass der M2 Pro ebenfalls im 3nm-Verfahren hergestellt werden könnte. So basiert der Standard-M2-Chip, der im neuen MacBook Air und 13 Zoll MacBook Pro debütierte, weiterhin auf dem 5nm-Verfahren von TSMC. Sowohl der M1 als auch der M1 Pro Chip nutzen denselben Fertigungsprozess. Somit würde es einen Kurswechsel bei Apple bedeuten, wenn der M2 und M2 Pro auf unterschiedlichen Fertigungsprozessen basieren würden.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.