App Store: Entwickler können in Südkorea jetzt alternative Zahlungsanbieter einsetzen

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Jahres kündigte Apple an, dass das Unternehmen ein neues Gesetz in Südkorea einhalten wird. Dieses sieht vor, dass das Unternehmen die Verwendung von Zahlungsmitteln von Drittanbietern in App Store-Apps zulässt. Wie Apple nun mitteilt, können die App-Entwickler im südkoreanischen App Store ab sofort auch alternative Zahlungsmethoden anbieten.

Externe Zahlungsmethoden im südkoreanischen App Store

Im vergangenen Jahr verabschiedete die südkoreanische Wettbewerbsbehörde ein Gesetz, das sowohl Apple als auch Google dazu zwingt, Entwicklern die Verwendung von Drittanbieter-Zahlungsmethoden im App Store bzw. Google Play Store zu erlauben. Damit können die Entwickler die von Apple und Google vorgesehene eigene Zahlungsabwicklung umgehen und im Idealfall die Provision sparen. Und genau hier gibt es anscheinend noch Klärungsbedarf.

So war die südkoreanische Aufsichtsbehörde nicht mit Apples Vorschlag zufrieden, da das Unternehmen immer noch eine Provision von 26 Prozent für Transaktionen verlangen würde, die außerhalb des In-App-Kaufsystems des App Store getätigt werden. Dennoch sieht es derzeit danach aus, dass Apple die Dinge (zumindest vorerst) so belassen wird.

Geklärt ist hingegen, wie App-Entwickler vorgehen müssen, um die externen Zahlungsmethoden für ihre Apps einzuführen. Ähnlich wie in den Niederlanden, wo Apple eine vergleichbare Berechtigung für Dating-Apps geschaffen hat, müssen die Entwickler das StoreKit „External Purchase Entitlement“ verwenden, um die neue Zahlungsmethode nutzen zu können.

Entwickler können weiterhin das In-App-Kaufsystem von Apple verwenden, wenn sie wollen, aber Apps mit alternativen Zahlungsmethoden benötigen eine neue Version exklusiv für den südkoreanischen App Store. Apple weist außerdem darauf hin, dass einige Funktionen wie „Kaufanfrage“ und „Familienfreigabe“ für diese Apps nicht verfügbar sein werden. Das Unternehmen wird auch keine Verantwortung für die Verwaltung von Abonnements oder Rückerstattungen übernehmen.

Kategorie: App Store

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.