Analyst: Apples Juni-Quartal wird besser als erwartet

| 11:46 Uhr | 0 Kommentare

Laut der Investmentbank JP Morgan wird Apple die Erwartungen der Wall Street im Juni-Quartal trotz der Probleme in der Lieferkette und den schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen wahrscheinlich übertreffen.

„Apple-Aktie ist gut positioniert“

In einer Mitteilung an Investoren schreibt JP Morgan-Analyst Samik Chatterjee, er sei „nicht so besorgt wie die Wall Street“ über Apples bevorstehenden Quartalsbericht am 28. Juli. Obwohl es mittelfristig Risiken geben könnte, erwartet er, dass die Einnahmen und der Gewinn pro Aktie stabil sein werden.

Wie AppleInsider berichtet, ist der Analyst der Ansicht, dass die bessere Dynamik in der Lieferkette die leichte Nachfrageschwäche und die Warnung von Apple vor einem Umsatzrückgang von 4 bis 8 Milliarden US-Dollar im Juni-Quartal „überwinden“ wird. Chatterjee geht davon aus, dass Apple im Juni-Quartal einen Umsatz von 82,1 Milliarden US-Dollar erzielen wird.

Der Analyst hat jedoch seine Umsatz- und Gewinnprognose über das nächste Quartal hinaus leicht nach unten korrigiert. Er verweist auf ein möglicherweise geringeres Mac- und iPad-Wachstum, da sich die Verbraucherausgaben abschwächen. Er fügt hinzu, dass die Korrektur wahrscheinlich durch die Preisgestaltung von Apple und die Fähigkeit, Aktien zurückzukaufen, wieder ausgeglichen wird. Insgesamt ist Chatterjee der Ansicht, dass die Apple-Aktie gut positioniert ist, um eine „Outperformance“ zu erzielen. Chatterjee hält an seinem 12-Monats-Kursziel für Apple von 200 US-Dollar fest.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.