NFL wählt neuen Sunday Ticket-Partner bis Herbst: Apple, Amazon und Disney sind im Rennen

| 18:38 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist schon seit Jahren am Erwerb der Rechte für das Streaming von NFL-Spielen interessiert. Jüngste Deals mit der Major League Baseball und der Major League Soccer zeigen den Appetit des Unternehmens auf Streaming-Sport, und in diesem Jahr sucht auch das Sunday Ticket-Paket der NFL einen Käufer. Nach wie vor gehört Apple zu den Top-Kandidaten für den Kauf, es stehen jedoch noch mehrere große Unternehmen in Warteposition. Nun berichtet CNBC, dass bis Herbst eine Entscheidung getroffen werden soll und damit auch die neue Heimat des NFL-Pakets entschieden sein wird.

NFL auf Apple TV+?

Einem Bericht von CNBC zufolge, der sich auf Informationen beruft, die dem Sender von NFL Commissioner Roger Goodell mitgeteilt wurden, wird die NFL irgendwann in diesem Herbst eine Entscheidung über das Schicksal von NFL Sunday Ticket treffen. Dies deckt sich mit der Tatsache, dass der Dienst nicht mehr lange über DirecTV, seinem derzeitigen Anbieter, verfügbar sein wird. DirecTV wird seinen Vertrag nicht über die Saison 2022-2023 hinaus verlängern.

Mit dem NFL Sunday Ticket können Zuschauer während der regulären Saison an jedem Sonntagnachmittag sogenannte „out-of-market“ Spiele sehen (d. h. die Spiele, die Zuschauer nicht im lokalen Fernsehen sehen können).

Im April wurde berichtet, dass Apple die wahrscheinliche Wahl von NFL Media sei und dass hinter den Kulissen bereits ein Vertrag unterzeichnet worden sein könnte. Die Idee war, dass Apple die Vereinbarung nicht vor der NFL-Saison 2022 bekannt geben wollte, da sie für die Saison 2023 gelten würde. Mittlerweile sieht die Sache nicht mehr so geklärt aus. So hat Apple laut den jüngsten Berichten den Vertrag mit der NFL noch nicht unter Dach und Fach gebracht.

Also, wer wird den Zuschlag bekommen? Es hat sich herausgestellt, dass Apple, Disney und Amazon bereits Gebote abgegeben haben. Goodell sagt, dass eine endgültige Entscheidung im Herbst getroffen wird. Wir müssen also nicht mehr lange warten, um herauszufinden, wie Apple abschneiden wird.

CNBC berichtet zudem, dass NFL Media 2 Milliarden US-Dollar pro Jahr für das Football-Paket sowie eine Beteiligung an NFL Media fordert – das sind mehr als die 1,5 Milliarden US-Dollar, die DirecTV gezahlt hat. Weiterhin heißt es, dass der Deal für DirecTV ein Verlustgeschäft gewesen sein soll.

Das Hinzufügen von NFL-Spielen zum Streaming-Erlebnis auf Apple TV+ wäre ein großer Gewinn für Apple, daher wird es interessant sein zu sehen, wie sich das Projekt entwickelt. Vor allem würde uns natürlich auch interessieren, ob das Sport-Programm auch in weiteren Ländern verfügbar sein wird. Die MLB-Spiele auf Apple TV+ sind beispielsweise in den USA, China, Australien, Brasilien, Japan, Mexiko, Puerto Rico, Südkorea und Großbritannien verfügbar. Die Verfügbarkeit in weiteren Ländern soll im Laufe der Zeit folgen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.