Gurman: robuste Apple Watch 8 könnte „Pro“ heißen

| 21:11 Uhr | 1 Kommentar

In diesem Jahr werden voraussichtlich drei neue Apple Watch Modelle auf den Markt kommen. Besonders interessant wird eine „Extremsport-Version“ sein, die mit einem robusteren Gehäuse ausgestattet sein soll. Nachdem es zuletzt Hinweise auf die Display-Größe der neuen Apple Watch gegeben hatte, hält heute Bloombergs Mark Gurman einen Namen für die Extremsport-Variante bereit: die „Apple Watch Pro“.

Apple Watch Pro

Über das meiste, was Gurman in seinem neuen „Power On“ Newsletter anspricht, hat er bereits berichtet – oder andere Analysten haben ebenfalls darüber gesprochen. Er geht davon aus, dass die Pro-Funktionen der kommenden Apple Watch ein größeres und bruchfesteres Display, verbesserte Wander- und Schwimmfunktionen, eine längere Akkulaufzeit und ein robusteres Gehäuse sein werden. Gurman erklärt:

„Diese Smartwatch soll Extremsportler und all jene ansprechen, die sonst eine hochwertige Garmin-Sportuhr für intensive Trainingseinheiten kaufen würden. Ich denke auch, dass das größere Display, der größere Akku und das Metalldesign sie für alle attraktiv machen wird, die einfach die fortschrittlichste Apple Watch haben wollen.“

Gurman geht davon aus, dass diese Smartwatch „Apple Watch Pro“ heißen wird, um das Produktportfolio um Pro-Modelle zu erweitern, wie das MacBook Pro, iPad Pro, iPhone Pro und AirPods Pro. „Dieses Verkaufsargument ist ähnlich wie das des aktuellen iPhone 13 Pro gegenüber dem normalen iPhone 13“, erklärt er. Darüber hinaus ist Gurman der Meinung, dass die Einführung einer robusteren Apple Watch auch das Ende der Apple Watch Edition bedeuten wird.

In Bezug auf die Technik sagt der Bloomberg-Journalist, dass die „Apple Watch Pro“ den S8-Chip – den gleichen wie in den Apple Watch Series 7 und Series 6 Modellen – und einen neuen Körpertemperatursensor enthalten wird. Dies soll auch auf die anderen neuen 2022er Modelle zutreffen.

Was den Preis angeht, vermutet Gurman, dass Apple aufgrund des etwas größeren Displays, der neuen Sensoren und der hochwertigeren Materialien bei 900 oder 999 US-Dollar beginnen könnte.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • MrUNIMOG

    „den S8-Chip – den gleichen wie in den Apple Watch Series 7 und Series 6 Modellen“ .. Da stimmt was nicht. Einen „S8-Chip“ haben weder Series 6 noch 7, sondern einen S6 bzw. S7. Allerdings unterscheiden diese sich nicht hinsichtlich ihrer wesentlichen Komponenten, vielleicht war das gemeint? Also dass der kommende „S8“ weiterhin auf die selben CPU-, GPU-Kerne und sonstige Hauptkomponenten wie S6 und S7 setzt?

    12. Jul 2022 | 11:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.