MacBook Pro mit Touch Bar: erste Generation wird in Rente geschickt

| 15:30 Uhr | 0 Kommentare

Apple wird Ende dieses Monats die erste Generation des MacBook Pro mit Touch Bar in Rente schicken und die 13 Zoll und 15 Zoll Modelle auf die Liste seiner Vintage-Produkte setzen.

MacBook Pro mit Touch Bar: erste Generation wird in Rente geschickt

Macrumors weiß zu berichten, dass Apple seine Apple Stores und Apple Authorized Service Provider mit einem Schreiben darüber informiert hat, dass zum 31. Juli weitere Produkte auf die Liste seiner Vintage-Produkte gesetzt werden.

Vintage-Produkte sind Produkte, die seit mehr als fünf und weniger als sieben Jahren nicht mehr hergestellt werden. Apple hat den Hardwareservice – bis auf wenige Ausnahmen – für seine Vintage-Produkte eingestellt.

Die ersten MacBook Pro Modelle mit Touch Bar wurden im Oktober 2016 im Rahmen einer Keynote angekündigt. Zu dem Re-Design gehörten ein dünneres und leichteres Gehäuse, die stark kritisierte Schmetterlingstastatur, Touch ID, ein größeres Trackpad und das Entfernen aller Anschlüsse außer Thunderbolt- (USB-C-) Anschlüssen und einer Kopfhörerbuchse.

Zuletzt verabschiedete sich Apple beim 14 Zoll und 16 Zoll wieder von der Touch Bar, das 13 Zoll Modell verfügt nach wie vor über dieses „Gadget“. Folge Produkte werden zum 31. Juli als vintage erklärt:

  • MacBook Pro (13 Zoll, 2016, Zwei Thunderbolt Ports)
  • MacBook Pro (13 Zoll, 2016, Vier Thunderbolt Ports)
  • MacBook Pro (15 Zoll, 2016)
  • MacBook Air (13 Zoll, Anfang 2015)
  • MacBook (12 Zoll, Anfang 2016)
  • iMac (21,5 Zoll, Ende 2015)
  • iMac (27 Zoll, Retina 5K, Ende 2015)
  • iPad Pro (9,7 Zoll, Wi-Fi)
  • iPad Pro (9,7 Zoll, Wi-Fi + Cellular)

Neben der ersten Generation des MacBook Pro mit Touch Bar stellt Apple in Kürze weitere Produkte aufs Abstellgleis.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.