macOS Ventura: Public Beta als öffentliche Testversion freigegeben

| 19:40 Uhr | 0 Kommentare

Apple nutzt den heutigen Abend nicht nur, um eine öffentliche Beta zu iOS 16, iPadOS 16, watchOS 9 und tvOS 16 zu veröffentlichen, sondern auch um macOS Ventura von Teilnehmern am Apple Beta Programm testen zu lassen.

macOS Ventura: Public Beta ist da

Apple hatte macOS Ventura Anfang Juni im Rahmen der WWDC 2022 Keynote vorgestellt. Gleichzeitig veröffentlichte der Hersteller eine erste Beta für registrierte Entwickler. Im gleichem Atemzug gaben die Verantwortlichen in Cupertino zu verstehen, dass im Juli die öffentliche Beta folgen wird.

Vor wenigen Augenblicken fiel der Startschuss, so dass sich ab sofort auch Teilnehmer am Apple Beta Programm einen ersten Eindruck in das kommende Mac-Betriebssystem verschaffen können.

Mit macOS Ventura möchte Apple das Mac Erlebnis auf ein völlig neues Level bringen. Stage Manager gibt Mac Anwendern eine ganz neue Möglichkeit, um sich auf ihre aktuelle Aufgabe zu konzentrieren und dabei reibungslos zwischen Apps und Fenstern zu wechseln. Kameraübergabe nutzt das iPhone als Webcam auf dem Mac, um Dinge zu machen, die vorher nicht möglich gewesen sind. Mit Handoff in FaceTime können Nutzer einen FaceTime Anruf auf ihrem iPhone starten und ohne Unterbrechung auf ihrem Mac fortsetzen. Mail und Nachrichten bekommen großartige neue Features, mit denen die Apps besser als jemals zuvor werden. Safari läutet mit Passkey eine Zukunft ohne Passwörter ein. Darüberhinaus gibt es viele weitere neue Features.

Apple rät dringend dazu, die Beta-Software auf einem Zweitsystem oder Zweitgerät oder im Falle eines Mac auf einer zweiten Partition zu installieren. Euch sollte bewusst sein, dass die Software noch Fehler und Ungenauigkeiten enthalten kann und möglicherweise nicht so reibungslos und einwandfrei funktioniert wie kommerziell freigegebene Software.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.