WhatsApp: Ab sofort können beliebige Emojis für Reaktionen genutzt werden

| 20:30 Uhr | 0 Kommentare

Im Mai veröffentlichte WhatsApp die lang erwartete Reaktionen-Funktion. Mit einer Reaktion können Nutzer schnell mit einem Emoji auf eine Nachricht reagieren. Bisher war die Auswahl der zur Verfügung stehenden Emojis jedoch sehr eingeschränkt. Wie Meta-CEO Mark Zuckerberg nun verkündet, hat das Unternehmen die Funktion erweitert. So könnt ihr ab sofort alle Emojis für die Reaktionen nutzen.

WhatsApp Reaktionen 2.0

Benutzer können in WhatsApp mit Emojis reagieren und so ihre Meinung zu einer Nachricht in Kurzform äußern, ohne den Chat mit neuen Nachrichten zu überfluten. Das Ganze kennt man zum Beispiel auch von iMessage. So könnt ihr auf eine WhatsApp-Nachricht unter anderem mit einem Daumen nach oben, einem lachenden Smiley, einem Herz etc. reagieren.

Während die erste Iteration der Reaktionen-Funktion mit sechs verschiedenen Emojis startete, folgt die App nun dem gleichen Weg wie Instagram und lässt die Nutzer aus dem gesamten Emojis-Fundus wählen, was die Auswahl deutlich erweitert.

Mark Zuckerberg schreibt bezüglich des neuen Updates:

„Wir führen die Möglichkeit ein, jedes Emoji als Reaktion in WhatsApp zu verwenden. Einige meiner Favoriten: 🤖🍟🏄♂️😎💯“

Es ist zu beachten, dass die Einführung von Reaktionen 2.0 heute begonnen hat, was bedeutet, dass es einige Tage dauern kann, bis die Funktion für alle WhatsApp-Nutzer verfügbar ist. So könnt ihr auf eine Nachricht mit einem Emoji reagieren:

  1. Drückt lange auf eine Nachricht.
  2. Tippt auf eines der angezeigten Emojis oder auf das „+“-Symbol, um ein anderes Emoji auszuwählen.

Als die Reaktionen Anfang Mai eingeführt wurden, wies WhatsApp auf ein paar Dinge hin, die diese Funktion betreffen:

  • Man kann nur eine Reaktion pro Nachricht hinzufügen.
  • Reaktionen auf selbstlöschende Nachrichten werden verschwinden, wenn die Nachricht verschwindet.
  • Es ist nicht möglich, Reaktionen oder die Anzahl der Reaktionen zu verbergen.

Abgesehen von dieser Funktion hat WhatsApp verschiedene andere Neuerungen in den letzten Monaten eingeführt, wie z. B. die Möglichkeit, bis zu 32 Personen anzurufen, eine Community zu erstellen und mehr.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.