MacBook Air 2022: Apples Design-Chef spricht über die Entwicklung, Farbinspiration und mehr

| 19:07 Uhr | 0 Kommentare

Das neue MacBook Air wird diesen Freitag in den Verkauf gehen. Das erstmals seit Jahren neu gestaltete Modell verfügt über den M2-Chip und ist stark vom MacBook Pro 2021 inspiriert. In einem neuen Interview spricht Evans Hankey, Apples VP of Industrial Design, über das neue MacBook Air und dessen Entwicklung.

Eine große Herausforderung

Anderthalb Jahrzehnte, nachdem der verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs das erste MacBook Air aus einem Briefumschlag gezogen hatte, erklärt Evans Hankey, wie das Unternehmen aus Cupertino das MacBook Air neu gestaltete.

Hankey ist seit dem Weggang von Jony Ive im Jahr 2019 für das Produktdesign von Apple verantwortlich. Doch bereits vor der Übernahme des Ruders war Hankey maßgeblich an der Design-Richtung von Apple beteiligt. Wie sich Hankey im Interview erinnert, gingen Produkteinführungen schon immer bei Apple mit einem großen Arbeitspensum einher. Das neue MacBook Air war jedoch eine einzigartige Herausforderung, wie der Designer erklärt.

„Es war das erste Mal, dass wir uns vorgenommen haben, eine Produktfamilie gemeinsam zu entwickeln“, sagt er. „Wir haben das Air nicht isoliert entworfen, sondern im Tandem mit dem MacBook Pro.“

Aus dem obigen Zitat geht hervor, wie Apple seine Notebooks angleicht. Das neue MacBook Air verfügt zwar nicht über ein miniLED-Display oder die ProMotion-Technologie, aber es hat ebenfalls eine Notch, in der eine neue 1080p-Kamera untergebracht ist. Der M2-Chip sorgt sowohl im neuen MacBook Pro als auch im MacBook Air für einen Leistungssprung. Erste Benchmarks zeigen sogar, dass beide Modelle auf Augenhöhe sind. Neben den Thunderbolt-Anschlüssen hat Apple auch MagSafe in den Computer integriert. Im Gegensatz zu den Pro-Modellen hat das neue MacBook Air ein lüfterloses Design, dabei soll es genauso lange arbeiten wie sein Vorgänger, mit bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit.

Vom Leichtgewicht zum Alleskönner

Sowohl Hankey als auch Kate Bergeron, VP of Hardware Engineering, sprechen davon, dass das MacBook Air seit seiner Einführung immer innovativ war. Während das MacBook Air einst nur für die Portabilität gedacht war, verfügt es heute über alle Funktionen, die es braucht, um der perfekte Computer für die meisten Menschen zu sein.

„Wenn man sich zurückerinnert, war dieses Produkt weltverändernd in Bezug auf die Form, aber es war nicht der Computer für jedermann“, sagt Bergeron. „Es war der Computer für Leute, die sagten: ‚Ich brauche unbedingt Portabilität.'“

Trotz der Liebe zum Detail, die in das Gerät eingeflossen ist, sollte das Ergebnis laut Hankey immer einfach sein.

„Wir müssen nicht wirklich irgendwelche Spielchen mit der Form spielen, damit es dünn aussieht“, sagt er. „Und ich denke, das ist eines der schönsten und bemerkenswertesten Dinge: Es ist ganz ehrlich und einfach“.

Neben den technischen Aspekten des neuen Designs hebt Hankey hervor, dass das MacBook Air seine Persönlichkeit behalten hat. Das keilförmige Gehäuse ist zwar verschwunden, der Charakter des Geräts sei jedoch unverändert, mit einem kleinen Bonus. Das MacBook Air ist jetzt in einer Vielzahl von Farben erhältlich – einschließlich der neuen Farboption „Mitternacht“. Gegenüber dem GQ Magazine UK verrät Hankey auch die Inspiration für die neu verfügbare Option.

„Diese Farbe stammt von dem vulkanischen Gestein Basalt“, erklärt Hankey. „Kennen Sie dieses Gestein? Mein Vater war Geologe.“

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.